60976

Microsoft "classic"

05.09.2005 | 16:39 Uhr |

Eine Überraschung findet sich oberhalb der Cursor-Tasten. Die letzten Jahre hatte Microsoft die klassische Aufteilung von zwei Zeilen mit je drei Reihen zugunsten einer überdimensionierten Entfernen-Taste und einem zweireihigen Design aufgegeben. Diesen aus meiner Sicht ausgesprochenen Unsinn hat Microsoft endlich wieder aufgegeben. In den ersten Tagen mit dem Natural Ergonomic Keyboard 4000 musste ich mich nun jedoch wieder auf die klassische Aufteilung zurückbesinnen - nach mehreren Jahren der "Um-Erziehung" durch das Microsoft-Design dauerte es etwas, bis ich wieder die normale Tastatur-Belegung verinnerlicht hatte.

Übrigens hilft eine ergonomische Tastatur nicht nur gegen verkrämpfte Hände beziehungsweise Handgelenke, wer schneller Tippen lernen möchte ist ebenfalls gut mit einer ergonomischen Tastatur bedient: Sie zwingt Sie quasi die Hände auf die einzelnen Bereiche aufzuteilen. Das Übergreifen zwischen den beiden Tastenblöcken (beispielsweise um ein R mit der rechten Hand auszulösen) hört innerhalb weniger Tage automatisch auf.

Das nach hinten abfallende Tastenfeld ist auf den ersten Blick vielleicht etwas gewöhnungbedürftig, jedoch sehr angenehm zu nutzen. Die Handballen-Auflage kann durchgehend genutzt werden und die Finger müssen für die einzelnen Tastenreihen nur noch minimal angehoben werden.

Apropos Ergonomie: Bleibt nur noch zu hoffen, dass sich Microsoft bald auch ergonomische Produktnamen einfallen lässt...

PC-WELT Marktplatz

60976