231257

Medion Akoya P6622: Akku-Laufzeit und Gewicht

23.03.2010 | 10:00 Uhr |

Netzteil des Medion Akoya P6622 mit Ein-/Ausschalter
Vergrößern Netzteil des Medion Akoya P6622 mit Ein-/Ausschalter
© 2014

Nvidias Optimus-Technik soll im Medion Akoya P6622 hohe 3D-Leistung mit langer Akkulaufzeit verbinden. Wie die Spiele-Tests gezeigt haben, haut es mit der starken 3D-Leistung nicht ganz hin. Wie bewährt sich das neue Aldi-Notebook dann im Akku-Test?

Ohne Strom aus der Steckdose hielt das Medion Akoya P6622 sehr gute 5:45 Stunden durch - eine hervorragende Leistung für ein Notebook mit 15,6-Zoll-Bildschirm. Die meisten Notebooks dieser Größe schaffen im Akkubetrieb rund drei bis vier Stunden. Ein Teil der langen Laufzeit geht auf das Konto des großen 8-Zellen-Akkus mit 76 Wattstunden, den Medion im Akoya P6622 verbaut.
Nur 15,6-Zoll-Notebooks mit einem speziellen Stromspar-Prozessor halten noch länger durch: Das Medion Akoya S5612 mit dem Pentium SU4100, das Aldi im Oktober 2009 verkaufte, schaffte beispielsweise 7:15 Stunden.

Diese Stromspar-Notebooks arbeiten mit einer Leistungsaufnahme von 10 bis 12 Watt im Akkubetrieb auch sparsamer als das Medion Akoya P6622: Es benötigt 13,4 Watt. Damit liegt es tatsächlich wie mit Optimus versprochen ungefähr auf dem Niveau eines Standard-Notebooks, das mit einer integrierten Chipsatz-Grafik arbeitet - die brauchen 12 bis 14 Watt.

Mit den besonders sparsamen Notebooks hält das Medion Akoya P6622 aber bei der Recheneffizienz mit: Denn ein Spar-Notebook nimmt zwar wenig Leistung auf, arbeitet aber im Akkubetrieb nicht besonders schnell. Anders das aktuelle Aldi-Notebook mit dem Core i3-350M: Es ist ohne Netzstrom fast doppelt so leistungsfähig wie ein Spar-Notebook. Sie können also in der kürzeren Akku-Laufzeit mehr Aufgaben erledigen.

Das Medion Akoya P6622 wiegt 2,76 Kilogramm - das ist üblich für ein Notebook mit 15,6 Zoll großem Bildschirm. Das Netzteil bringt 560 Gramm auf die Waage. Es besitzt einen Ausschalter, der es komplett vom Stromnetz trennt. Eingeschaltet zog es 0,9 Watt, auch wenn das Notebook ausgeschaltet war.

PC-WELT Marktplatz

231257