158034

Laufwerke und Sound

25.05.2009 | 11:00 Uhr | Michael Schmelzle,

Festplatte des Aldi-PCs

Liest auch Blu-ray-Medien: Optisches Laufwerk des Medion Akoya P7700 D MD8848
Vergrößern Liest auch Blu-ray-Medien: Optisches Laufwerk des Medion Akoya P7700 D MD8848
© 2014

Die Festplatte des Aldi-PCs Medion Akoya P7700 D fasst 1000 GB: Die Hitachi Deskstar 7K1000.B HDT721010SLA360 liefert im Einzeltest sehr hohe Transferraten. Über alle sequenziellen Messungen gemittelt ist sie aktuell das viertschnellste Modell in der 3,5-Zoll-Klasse. Die maximale Datenrate des SATA-300-Laufwerks betrug beim Lesen und Schreiben sehr gute 116 beziehungsweise 121 MB/s. Durchschnittlich erreichte die Deskstar beim Lesen sowie Schreiben sehr gute 95 respektive 97 MB/s. Die minimalen Lese- und Schreibtransferrate der 3,5-Zoll-Festplatte von knapp 57 MB/s konnten sich ebenfalls sehen lassen. Beim Lesen auf den innersten Datenspuren kam das Hitachi-Laufwerk auf hervorragende 28,9 MB/s, auf den äußeren Spuren waren es sehr gute 47,2 MB/s.

Gute bis sehr gute Ergebnisse ermittelten wir auch bei den Zugriffszeiten der Hitachi Deskstar HDT721010SLA360: Durchschnittlich benötigte Hitachis 1000-GB-Modell gute 5,7 Millisekunden. Zudem erhöhte sich die durchschnittliche Zugriffszeit bei eingeschaltetem automatischem Akustik-Management (AAM) nur um 0,2 Millisekunden. Noch besser sah es beim Fullstroke-Zugriff aus: Mit 12,6 Millisekunden erreichte das SATA-300-Laufwerk die sechstbeste bisher bei uns gemessene Zeit. Dafür erhöhte sich der Fullstroke bei aktiviertem AAM überdurchschnittlich auf gemächliche 16,3 Millisekunden - damit schnellte die Zugriffszeit gleich um mehr als 30 Prozent in die Höhe. Das Betriebsgeräusch ist akzeptabel und lässt sich per automatischem Akustik-Management auf unauffällige 24,5 dB(A) drücken. Ebenfalls positiv schlägt der sehr günstige Gigabyte-Preis von rund 7 Cent zu Buche.

Audio-Buchsen des Medion Akoya P7700 D MD8848
Vergrößern Audio-Buchsen des Medion Akoya P7700 D MD8848
© 2014

Das optische Laufwerk HL-DT-ST CH08LS10 aus dem Hause LG ist ein Kombination aus DVD-Brenner und Blu-ray-Player: DVD+R- und DVD-R-Rohlinge brennt das Laufwerk mit 16facher Geschwindigkeit, die jeweiligen RW-Medien maximal 8fach. DVD+DL und DVD-DL bis zu einer Kapazität von 8,54 GB beschreibt der Brenner mit maximal 4facher Geschwindigkeit. Blu-ray-Scheiben liest der HL-DT-ST CH08LS10 mit 8facher Geschwindigkeit, DVD-ROM maximal 16fach und CDs mit 48facher Geschwindigkeit. Blu-ray-Rohlinge kann das Laufwerk allerdings nicht beschreiben - bei einem PC in der Preisklasse um 700 Euro können Sie das derzeit aber auch nicht erwarten.

Sound des Aldi-PCs

Auf der Hauptplatine integriert ist ein 7.1-Soundchip von Realtek. Als Besitzer einer Surround-Lautsprecheranlage mit externem Decoder können Sie den Chip uneingeschränkt nutzen: Sowohl einen koaxialen als auch einen optischen S/P-DIF-Ausgang finden Sie auf der PC-Rückseite. Selbstverständlich können Sie die Sound-Decodierung auch dem Chip überlassen: In diesem Fall schließen Sie die Anlage an den üblichen 3 Lautsprecher-Anschlüssen an (orange: Subwoofer-Ausgang und Center-Ausgang, schwarz: Rücklautsprecher-Ausgang, silber: Seitenlautsprecher-Ausgang).

Festplattenkäfig des Medion Akoya P7700 D MD8848
Vergrößern Festplattenkäfig des Medion Akoya P7700 D MD8848
© 2014

Neben den genannten Anschlussbuchsen finden Sie auf der PC-Rückseite noch einen Line-in-Eingang (blau) sowie einen grünen Ausgang für Stereolautsprecher: Möchten Sie ein Mikrofon anschließen, müssen Sie dies zwingend an der Vorderseite des PCs tun, da auf der Rückseite kein Mikrofoneingang vorhanden ist. Hinter einer Klappe auf der Frontseite liegen der Mikrofoneingang sowie ein weiterer grüner Lautsprecher/Kopfhörer-Ausgang direkt nebeneinander. Ein Headset mit diesen beiden Steckern können Sie also nur vorne einstecken.

PC-WELT Marktplatz

158034