1242735

LEXIKON

15.10.2003 | 16:11 Uhr |

LEXIKON

COMPOSITE Farb- und Schwarzweißanteile laufen über eine gemeinsame Leitung, wodurch in feinen Details (etwa im karierten Jackett) Farbflimmern auftritt.

KAMMFILTER Trennt die kammartig ineinander verwobenen Farb- und Schwarzweißanteile des Composite-Signals und vermeidet so Farbflimmern. Bei ungünstiger Auslegung zeigen sich aber störende Perlschnüre entlang von Linien oder Motivkanten.

NEXTVIEW EPG (Electronic Programme Guide) Mit dem Videotext übermittelte elektronische Programmzeitschrift. Fernseher können so genannte Link-fähige Videorecorder gleich zur Aufnahme programmieren.

LINK-SYSTEM Standard für den Datenaustausch zwischen Fernseher und Videorecorder. Setzt eine Scart-Verbindung voraus.

PROGRESSIVE DARSTELLUNG Moderne TV-Bildschirme oder DVD-Player geben Bilder Zeile für Zeile aus, statt im früher bei Fernsehern üblichen Zeilensprungverfahren. Das vermeidet Flimmern.

RAUSCHUNTERDRÜCKUNG Soll "Schnee" im Bild entfernen. Prinzipiell sinnvoll; bei schlechter Schaltungsauslegung entstehen aber Rauschschlieren und ein unscharfes Bild.

RGB (ROT, GRÜN, BLAU) Die TV-Grundfarben. Eine RGB-Verbindung (etwa per Scart-Kabel) übermittelt das Bild in bestmöglicher Qualität.

SCART (Syndicat des constructeurs d'appareils radio récepteurs et téléviseurs) 21-polige Schnittstelle für Bild- und Tonweitergabe. Kann Composite-, Y/C- oder RGB-Signale übertragen.

Y/C (auch S-Video) Die Abkürzung steht für Helligkeit (Y) und Farbträgersignal (C). Die Signale können über Scart oder vierpolige Stecker ("Hosiden") übermittelt werden. Gute Bildschärfe; gegenüber YUV-Komponenten oder RGB aber weniger Farbdetails.

YUV-KOMPONENTEN Aus dem RGBSignal gebildete Bildanteile für Helligkeit (Y) und Differenzsignale (U und V). Auf DVD gebräuchlich, Qualität ist gleichwertig zu RGB.

Testexpress

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1242735