2485571

Körperfettwaagen & Körperanalysewaagen: Marktüberblick, Kaufberatung, Test 2020

02.04.2020 | 10:01 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Wir stellen die besten Körperfettwaagen und Körperanalysewaagen vor. Mit und ohne Handsensoren. Mit und ohne App. Mit unserem Marktüberblick samt Kaufberatung finden Sie die richtige Waage. Mit Tests ausgewählter Modelle. Update mit Test des Preis-Leistungssiegers.

Wir stellen zunächst eine Auswahl empfehlenswerter Körperfettwaagen vor, teilweise mit Testberichten. Mit einer derartigen Waage erkennen Sie zuverlässig Trends bei der Entwicklung von Gewicht und Körperfettanteil und überwachen den Erfolg regelmäßigen Trainings. Danach erklären wir die Funktionsweise von Körperfettwaagen und Körperanalysewaagen und geben Tipps zum Kauf.

Inhaltsverzeichnis:

Beurer BF 105 Body Complete (PC-WELT-Design-Empfehlung)

Tanita BC602MB21 BC-601 Segment

Tanita BC-545N Segment

Withings Body Cardio (PC-WELT-Empfehlung)

Renpho Körperfettwaage

Fitbit Aria 2

Omron Ganzkörperanalyse-Waage BF511 (PC-WELT-Preis-Leistungssieger)

Hintergrundwissen zu Körperfettwaagen und Körperanalysewaagen


Beurer BF 105 Body Complete: Mit Handsensoren, App, PC, optionaler Cloud

  • Ab zirka 130 Euro

  • Handsensoren,

  • Mit App (Export zu Apple Health möglich) und Cloudanbindung

  • Optional auch ohne App und Cloud benutzbar

  • Edle Optik dank gebürstetem Edelstahl

Diese Waage für rund 130 Euro aufwärts zeigt Körpergewicht, Körperfett, Muskelmasse, Körperwasser, Knochenmasse, Kalorienbedarf und BMI an. Die Waage (33 x 33 cm; 6x 1,5-V-Batterien AA; maximal 180 kg) besitzt Handsensoren, die in das relativ große, abnehmbare Display integriert sind. Sie können auch eine getrennte Messung für Oberkörper und Unterkörpermessung vornehmen. Insgesamt sind acht Elektroden verbaut, je 4 im Fußbereich und im Handelement.

Sie können die Messwerte via Bluetooth in die Health Manager App (für iOS und Android) oder über USB auf einen PC übertragen. Die Daten liegen laut Hersteller auf Servern in Deutschland. Ein Cloud-Konto ist nicht zwingend erforderlich, weil Sie die Daten optional auch nur in der App auf dem Smartphone speichern können. Sie können aber auch auf die App verzichten und die Beurer BG 105 komplett ohne Smartphone oder PC verwenden.

Die Käuferbewertungen bei Amazon sind überwiegend positiv.

Test: Wir haben die Beurer BF 105 getestet, unser Testergebnis finden Sie hier.

Tanita BC602MB21 BC-601 Segment: Mit Handsensoren & PC, aber ohne App

  • Ab zirka 170 Euro

  • Mit Handsensoren

  • Keine App, per SD-Karte am PC auswertbar


Die Tanita BC602MB21 BC-601 für rund 174 Euro misst neben der Gesamtkörpermessung einzelne Arme und Beine sowie den Rumpf auch getrennt. Die erfassten Daten können nur auf SD-Karte (im Lieferumfang) gespeichert und damit zum PC in eine Excel-Tabelle übertragen werden. Eine App steht nicht zur Verfügung.

Das Handteil mit Display und Handsensoren lässt sich abnehmen. Die Waage zeigt Gewicht, Viszeralfett, Körperfettanteil, Muskelmasse, Knochenmasse, Stoffwechselalter und Körperwasser an.

Die Nutzerbewertungen auf Amazon sind relativ ausgeglichen mit leicht positivem Überhang. Die Funktions- und Ausstattungsbeschreibung des Herstellers bei Amazon könnte ruhig etwas ausführlicher sein.

Tanita BC602MB21 BC-601 bei Amazon kaufen

Tanita BC602MB21 BC-601 im Preisvergleich

Tanita BC-545N Segment: Mit Handsensoren, aber kein Datenexport

  • Ab zirka 180 Euro

  • Mit Handsensoren

  • Keine App, kein Datenexport zum PC möglich


Die Tanita BC-545N Segment (bis 150 kg) kostet rund 200 Euro und bietet gegenüber der Tanita BC602MB21 BC-601 Segment noch einige zusätzliche Messwerte wie BMI und besitzt mehr (Hand-)Sensoren, sollte also exakter arbeiten. Die Waage bietet aber keinerlei Exportfunktion , weder via Bluetooth oder USB noch über SD-Karte. Wer also seine Daten auf dem Smartphone oder am PC weiter auswerten will, sollte nicht zu dieser Waage greifen. Trotz dieser Einschränkung sind die Bewertungen bei Amazon überwiegend gut.

Tanita BC-545N bei Media Markt kaufen

Tanita BC-545N auf Amazon kaufen

Withings Body Cardio: Kein Handsensor, aber mit App & Alexa

  • Ab zirka 110 Euro

  • Mit Pulsmesser und Messung der Pulswellengeschwindigkeit

  • Mit App und Export zu Apple Health möglich

  • Moderne, frische Optik


Die Withings Body Cardio (bis 180 kg) ab zirka 130 Euro überträgt Ihre Daten im WLAN zur Health Mate App (iOS und Android). Die Waage besitzt ein eher kleines Display, das sich aber trotzdem gut ablesen lässt, wie unser Test zeigt. Die Waage ermittelt Gewicht, Gewichtsentwicklung, Körperfett- und -wasseranteil, Muskel- und Knochenmasse. Außerdem wird im Stehen der Puls gemessen. Die Messung der Pulswellengeschwindigkeit soll zudem Aussagen über den Zustand Ihrer Blutgefäße ermöglichen. Die Waage besitzt außerdem einen speziellen Schwangerschafts- und Babymodus (zum Messen des Baby-Gewichts).

Die Gewichtsentwicklung lässt sich auch per Alexa abfragen. Ob Sie Amazon solche Daten verraten wollen, sollten Sie sich zuvor gut überlegen. Die Bewertungen auf Amazon sind zwar überwiegend positiv, an der Genauigkeit der Messwerte äußern viele Nutzer aber ihre Zweifel.

Test: Wir haben die Withings Body Cardio getestet, unseren ausführlichen Testbericht finden Sie hier.

Withings Body Cardio bei Amazon kaufen

Withings Body Cardio bei Otto kaufen

Ein deutlich preiswerteres Modell vom gleichen Hersteller ist die Withings / Nokia Body für rund 60 Euro. Sie ermittelt allerdings nicht den Körperfettanteil. Hinweis: Nokia Health ist vor einiger Zeit in Withings aufgegangen.

Renpho Körperfettwaage: Keine Handsensoren, mit App

  • Ab zirka 30 Euro

  • Mit App, Export zu Apple Health, Samsung Health, Fitbit und Google Fit


Die Renpho Körperfettwaage (180 kg, inkl. 3x AAA-Batterien) für rund 33 Euro ermittelt Körperfettanteil, BMI, Muskelmasse und Wasseranteil und überträgt die Daten über Bluetooth zur iOS oder Android-App. Laut Hersteller lassen sich die Daten mit Samsung Health, Fitbit, Apple Health und Google Fit synchronisieren.

Die Waage hat keine Handsensoren und nutzt insgesamt nur vier Fußsensoren. Auf dem Display der Waage wird zudem nur das Körpergewicht angezeigt, alle anderen Werte sind erst in der App zu sehen.

Die Bewertungen bei Amazon sind klar überwiegend positiv.

Renpho Körperfettwaage bei Amazon kaufen

Renpho Körperfettwaage im Preisvergleich

Fitbit Aria 2: Keine Handsensoren, mit App und PC, Cloud

  • Ab zirka 100 Euro

  • Fitbit-App, Cloud


Die Fitbit Aria 2 für rund 100 Euro besitzt keinen Handsensor. Sie überträgt die Messwerte über WLAN zur Fitbit-iOS- und Android-App. Laut Fitbit erfasst die Waage Gewicht, Körperfettanteil und Muskelmasse und berechnet daraus den BMI.

Fitbit gehört mittlerweile zu Google. Sie sollten sich also im Klaren darüber sein, dass Ihre von Fitbit erfassten Gesundheitsdaten bei Google landen. Tipp: Fitbit-Konto löschen - so retten Sie Ihre Fitbit-Daten vor Google.

Die Bewertungen bei Amazon fallen überwiegend positiv aus. Zumindest bei den Fitnesstrackern ist unserer Erfahrung nach die Ausfallquote der Hardware aber hoch. In Bezug auf die Waage kritisieren einige Nutzer die Qualität des WLAN-Chips.

Omron Ganzkörperanalyse-Waage BF511: Mit Handsensor, kein Datenexport

  • Ab zirka 80 Euro

  • Mit Handsensor

  • Keine App, kein Datenexport zum PC möglich


Die Omron Ganzkörperanalyse-Waage BF511 (bis 150 kg; acht Sensoren; 4x AA-1,5-V-Lithium-Batterien) für unter 80 Euro besitzt auch Handsensoren. Die Waage misst Körperfett, Gewicht, Viszeralfett, Skelettmuskelmasse, Kaloriengrundumsatz und ermittelt den BMI.

Die Waage bietet keine Möglichkeit, um die Daten zum PC oder zu einer App zu übertragen. Sie lesen die Daten also nur auf dem Display der Waage ab. Omron hat mit der Viva aber auch eine Körperanalysewaage mit App im Angebot.

Die Amazon-Bewertungen sind überwiegend positiv.

Test: Wir haben die Omron BF511 getestet, unseren Testbericht finden Sie hier.

Tipp : Noch mehr Körperfettwaagen finden Sie hier im Preisvergleich.

Unter diesem Link wiederum finden Sie noch mehr Körperanalysewaagen.


Hintergrundwissen zu Körperfettwaagen und Körperanalysewaagen

Fitnesstracker oder Smartwatches sind wichtige Hilfsmittel für gesundheitsbewusste und sportliche Menschen. Doch nur Schritte und Stockwerke zählen und vielleicht noch den Puls überwachen reicht nicht aus, wenn man seinen Körper durch Sport gezielt weiterentwickeln will. Denn ein wichtiger Aspekt der persönlichen Fitness - und der Körperformung - ist der Fettanteil am gesamten Körpergewicht. An dieser Stelle setzen Körperfettwaagen oder noch besser Körperanalysewaagen an.

Vergleichsanalyse durch Sportmediziner: Überprüfung der Messwerte

Zwar weichen die von Körperfettwaagen angezeigten Werte für den Körperfettanteil so gut wie immer von den tatsächlichen Werten eines Menschen ab. In unseren ersten Tests mit Körperanalysewaagen bestätigte sich dieser bekannte Trend: Unsere Waagen zeigen höhere Werte als tatsächlich vorhanden an.

Das ist aber kein Nachteil, schließlich dienen die Waagen in erster Linie zur Ermittlung von Trends und um den Erfolg regelmäßigen Trainings oder einer Diät zu überwachen. Sie sollten allerdings bei einem Sportmediziner oder in einem sportmedizinischen Institut Ihr Körpergewicht, Ihren Körperfettanteil und andere relevante Werte ermitteln lassen und sich die Abweichungen zu Ihrer Waage zu Hause notieren. Für unsere Tests von Körperananalysewaagen ließen wir unsere relevanten Körperwerte vom Institut für Prävention und Sportmedizin (IPS) bestimmen.

Für den weiteren Verlauf Ihrer Messungen mit der Körperanalysewaage können Sie gelegentlich mit Hilfe einer Caliper Körperfettzange die Abweichung Ihrer Körperfettwaage vom tatsächlichen Wert immer mal wieder überprüfen und die Differenz dann einfach vom angezeigten Messergebnis der Waage abziehen.

Caliper Körperfettzangen im Preisvergleich

Zudem macht es wenig Sinn, wenn Sie täglich auf die Waage steigen. Nehmen Sie Messungen besser in größeren Abständen vor, dann erkennen Sie Trends zuverlässiger und lassen sich durch tagesaktuelle Schwankungen nicht frustrieren.

Wichtig: Um die Entwicklung Ihres Körperfettanteils zuverlässig erkennen zu können, müssen Sie immer auf der gleichen Waage und idealerweise zum gleichen Zeitpunkt messen und die Füße und Hände sollten immer gleich feucht oder trocken sein. Idealerweise messen Sie immer morgens nach dem Gang auf die Toilette.

So funktioniert die Messung

Wer genauere oder umfangreichere Messwerte haben möchte, sollte zu Körperfettwaagen/Körperanalysewaagen mit Handsensoren greifen. Diese kosten aber meist mehr als Waagen ohne Handsensoren. Bei Letzteren fließt der für die Messung benötigte Strom nur durch die untere Körperhälfte, wodurch das Messergebnis für den restlichen Körper hochgerechnet werden muss und dadurch noch ungenauer werden könnte.

Denn die Körperfettwaagen ermitteln den Körperfettanteil, indem sie einen schwachen Strom durch den Körper des Messkandidaten fließen lassen ( bioelektrische Impedanz-Analyse ). Da Fett, Muskelmasse und Wasser Strom unterschiedlich gut leiten (Fett leitet Strom sehr schlecht), kann ein Computer in der Waage abhängig von Alter, Gewicht, Größe und Geschlecht mehr oder weniger genau die jeweiligen Anteile berechnen.

Im Unterschied zu einer einfachen Körperfettwaage kann eine Körperanalysewaage noch mehr Werte wie Körperwasseranteil, Muskelmasse oder BMI anzeigen. Vergleichswerte für den Körperfettanteil und deren Bewertung finden Sie hier bei Wikipedia.

Hinweis: Bei Leistungssportlern oder Bodybuildern dürften die meisten hier vorgestellten Körperfettwaagen versagen. Einige Waagen besitzen zumindest einen optionalen Sportlermodus, mit dem besonders sportliche Zeitgenossen die Messergebnisse vielleicht genauer anzeigen lassen können.

Medizinische Hinweise: Menschen mit Herzschrittmacher dürfen wegen des Stromflusses keine Körperfettwaagen verwenden, wie uns die Hersteller Beurer und Withings bestätigten. Alternativ können Sie die Körperfettmessung auch abschalten und die Waage danach verwenden, wie Withings meint. Bei der Body Cardio von Withings können Sie zum Beispiel die Messung des Körperfettanteils auf dem Dashboard in der App deaktivieren.

Wer dagegen Zahnimplantate, Goldkronen, künstliche Hüftgelenke/Knie oder Leistenbruch-OP-Netze/Plugs in seinem Körper trägt, sollte Körperanalysewaagen problemlos verwenden können. Withings hat beispielsweise hier eine FAQ zu diesem Thema veröffentlicht. Auch Beurer bestätigte, dass die Verwendung einer Körperfettwaage für Menschen mit derartigen Implantaten ohne Probleme möglich ist.

Smart Home - darum geht es.

Smart Home umschreibt einen der vermutlich am stärksten wachsenden Trends der Zukunft: Intelligente Geräte und Haus-Steuerungssysteme, die Ihnen Ihr Leben erleichtern sollen. Denkbar und vielfach bereits erhältlich sind dabei Lösungen wie Einbruchschutz oder Sets zum Stromsparen. Oder Intelligente Systeme zur Hausbelüftung oder Heizungssteuerung. Smart TVs bringen das Internet ins Wohnzimmer und Waschmaschinen lassen sich per App steuern. Über intelligente Stromzähler haben Sie mit einem Blick aufs Smartphone den aktuellen Stromverbrauch im Griff. Sie sehen, die möglichen Anwendungen sind vielfältig. In diesem Themenbereich widmen wir uns dem Thema Smart Home, erklären, wie die Technik funktioniert und wie intelligent vorhandene Lösungen am Markt wirklich sind.

2485571