Channel Header
27158

Kauftipps

01.07.2013 | 02:55 Uhr | Verena Ottmann

Wenn Sie sich ein neues Mainboard kaufen möchten, brauchen Sie sich in der Regel keine Sorgen um die Geschwindigkeit machen. Viele Platinen bieten darüber hinaus Optionen an, mit denen Sie CPU, Speicher und andere Komponenten übertakten können. Wichtigstes Kriterium beim Kauf sollte auf jeden Fall die Ausstattung sein. Überlegen Sie, welche Ihrer bereits vorhandenen Komponenten Sie weiterverwenden wollen und welche Schnittstellen Sie dafür benötigen. Denn oft bieten Mainboards zwar Pins für Firewire & Co, die dazu benötigten Slotbleche liegen jedoch nicht dabei.

Auch in punkto serieller Schnittstelle sollten Sie Ihre zukünftige Platine sorgsam untersuchen - falls Sie sich brauchen. Denn wie auch der Parallelport gehört der serielle Anschluss nicht mehr zur Standardausstattung eines Mainboards. Daher unser Tipp: Studieren Sie die technischen Daten Ihrer zukünftigen Platine und werfen Sie auch einen Blick auf die Bilder, die der Hersteller auf seiner Website anbietet. Oder besser noch: Untersuchen Sie die Anschlüsse der Platine gleich im Laden - so können Sie sicher sein, dass Ihre Platine alles hat, was Sie brauchen.

Eine besonders gut ausgestattete Platine ist etwa die Elitegroup A790GXM-A , die neben einem VGA-Port auch eine HDMI-Schnittstelle besitzt. Hinsichtlich der Übertaktungsmöglichkeiten schnitt die Sapphire PC-AM2RD790 sehr gut ab. Und soll Ihre zukünftige Platine einfach nur günstig sein, können wir Ihnen die Biostar Tforce TA770 A2+ ans Herz legen.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
27158