2239997

Anker SoundBuds Sport: Gute Klangqualität zum Schnäppchenpreis

12.12.2016 | 14:00 Uhr |

Gute Klangqualität zum Schnäppchenpreis: Anker SoundBuds Sport
Vergrößern Gute Klangqualität zum Schnäppchenpreis: Anker SoundBuds Sport
© Anker

Fazit: Während ihre Bedienung eher hakelig ist, überzeugen die Anker SoundBuds Sport sowohl bei der langen Akkulaufzeit als auch durch das natürliches Klangbild. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist sehr gut, mit einem Preis von 15,99 Euro sind die In-Ear-Kopfhörer sogar ein wahres Schnäppchen.

Bei den Anker SoundBuds Sport handelt es sich um per Bluetooth angetriebene In-Ear-Headset. Die Sporttauglichkeit wird im Vergleich zu normalen Modellen durch Bügel verbessert - je nach Ausführung liegen diese entweder in der Ohrmuschel an, oder führen um das Ohr herum. Außerdem sind die SoundBuds mit 12 Gramm sehr leicht und spritzwassergeschützt. Sie besitzen das IPX4-Zertifikat und sollen so resistent gegen Schweiß, Regen und Spritzer sein.

Anker SoundBuds Sport bei Amazon anschauen

Die Kabellänge zwischen den Ohrhörern misst 60 Zentimeter. Am linken Ohrhörer verbergen sich zwei Lautstärketaster und - hinter einer Plastikkappe - eine Micro-USB-Buchse. Rechts finden Sie den Ein-Aus-Taster, mit dem Sie unter anderem auch Anrufe annehmen und ablehnen können. Eine kleine LED zeigt den Betriebszustand an und wechselt bei niedrigem Akkustand die Farbe von blau zu rot. Ebenfalls im rechten Teil ist ein Mikrofon verbaut. Die Bedienelemente sind insgesamt etwas klein und schwergängig geraten, wodurch der Bedienkomfort leidet und beispielsweise der Wunsch nach einer Lautstärkeänderung oft unerfüllt bleibt. Auch telefonieren funktioniert mit den Anker SoundBuds Sport nur in ruhiger Umgebung gut, ansonsten leidet die Sprachqualität und damit die Verständlichkeit – wer viel telefoniert, sollte sich daher lieber ein spezielles Headset gönnen.
 
Im Karton finden Sie drei Paare verschiedener Ohrbügel – das verbaute lässt sich leicht abziehen – sowie zwei weitere Paare Silikonaufsätze. Zum Laden des Akkus der Anker SoundBuds Sport dient ein 20 Zentimeter langes Mikro-USB-/USB-Adapterkabel. Und neben einer mehrsprachigen Kurzanleitung gibt es noch ein Täschchen für den schonenden Transport der Ohrhörer.
 
Die Ohrhörer kommunizieren per Bluetooth 4.0 mit Ihrem Smartphone. Gegen Umgebungsgeräusche und zur Klangverbesserung setzt Anker die CVC 6.0 Lärmdämpfungstechnik ein – eine erhöhte Dämpfung der Umgebungsgeräusche im Vergleich zu passiven Modellen bemerkten wir nicht. Den Ladezustand des Akkus können Sie – je nach Smartphone – auf dem Hauptbildschirm sehen. Die Akkulaufzeit beträgt dabei rund acht Stunden. Danach dauert es etwa zwei Stunden, bis der Akku wieder vollgeladen ist.
 
Anker SoundBuds Sport (Modellbezeichnung A3233) - so funktioniert das Pairing: Aktivieren Sie die Bluetooth-Einstellungen Ihres Smartphones. Schalten Sie dann die Ohrhörer sein. Die Anker SoundBuds Sport wechseln daraufhin automatisch in den Pairing-Modus. Dies ist am schnellen Blinken der blauen LED am recht Ohrhörer ersichtlich. Im Bluetooth-Menü Ihres Smartphones sollten nun die „Anker SoundBuds Sport“ auftauchen. Ein Klick darauf sollte zum Verbinden genügen.
 
Die Klangqualität der Anker SoundBuds Sport gefällt uns sehr gut – unaufdringlich und zurückhaltend. Das Klangbild ist eher natürlich und spricht so auch Klassik- und Hi-Fi-Freunde an – Bassliebhaber müssen ein anderes Modell wählen.
 

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2239997