2429728

Honor 20 Pro im Hands-On: sehr gut und günstig

21.05.2019 | 16:30 Uhr | Dennis Steimels

Quad-Kamera, riesiges Display und cooles Design für unter 600 Euro. Das Honor 20 Pro beeindruckt - wäre da diese Android-Sache nicht.

Honor, die Tochterfirma von Huawei, hat mit dem Honor 20, Honor 20 Lite und Honor 20 Pro seine neue Flaggschiff-Serie vorgestellt. Die Geräte sind nicht nur optisch ein echter Hingucker, sondern können auch technisch mit der großen Konkurrenz mithalten - und das zu einem deutlich günstigerem Preis. Ob es sich lohnt, das Honor 20 Pro trotz aktueller Android-Krise zu kaufen, erfahrt ihr in diesem Video.

Honor möchte Premium zum Standard machen und baut dafür tatsächlich eine ordentliche Highend-Ausstattung in sein neuestes Flaggschiff-Modell Honor 20 Pro. Der Clou: Das Honor 20 Pro kann es auf den ersten Blick durchaus mit der teuren Konkurrenz Galaxy S10 , P30 Pro und Co. aufnehmen, ist mit unter 600 Euro aber deutlich preiswerter. Da kommt es sehr ungelegen, dass Google nun Android für Huawei und Honor sperrt ( hier gibt es alle Hintergrund-Infos ). Heißt: Keine Android-Updates mehr. Wenn Sie sich also für ein Honor 20 Pro oder ein anderes im Handel befindliches Huawei- oder Honor-Handy entscheiden, dann gibt es ab sofort keine neuen Android-Versionen für das Gerät - das Gerät wird also bei Android 9 bleiben. Security-Updates werden noch ausgeliefert.Künftige Huawei/Honor-Smartphones mit Android verlieren wohl zusätzlich den Zugriff auf den Google Play Store und dürfen nicht mehr mit populären Google-Apps wie Google Mail oder Youtube ausgeliefert werden.

Wer dennoch wissen möchte, was das Honor 20 Pro zu bieten hat, findet nachfolgend unser Hands-On:

Erstes Fazit zum Honor 20 Pro

Mit der Quad-Kamera, dem starken Prozessor und dem sehr schicken Design beeindruckt das Honor 20 Pro im Hands-On für seinen Preis von unter 600 Euro. Allerdings hat es einen faden Beigeschmack, dass Google Huawei/Honor die Android-Lizenz entzogen hat. Deshalb können wir nur sagen: Das Gerät ist für den Preis sehr gut, aber dass wohl keine Android-Updates mehr kommen werden, ist äußert schade! Hier müssen wir abwarten, ob sich die USA und Huawei noch einig werden und wenn ja, wie.

Das Honor 20 erscheint am 4. Juni für 499 Euro UVP in Deutschland. Das Honor 20 Pro startet Anfang Juli für 599 Euro UVP.

Bei den gezeigten Geräten der HONOR 20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von den finalen Versionen unterscheiden können.

Beim Honor 20 Pro hat Honor vor allem Wert auf ein cooles Design gepaart mit einem großen Display sowie eine starke Kamera gelegt. Spätestens bei der Kamera merkt man auch, dass Honor eine Tochter von Huawei ist und auf Zugang zu den Komponenten hat. In diesem Hands-On konzentrieren wir uns auf die Pro-Version, den Specs-Vergleich zur "Standard-Version" Honor 20 finden Sie in dieser übersichtlichen Tabelle .

Design und Display: Sehr coole Optik

Im Honor 20 Pro steckt ein 6,26 Zoll großes All-view-Display mit einer Auflösung von 2340 x 1080 Pixel, woraus sich eine Pixeldichte von 412 ppi ergibt. Und damit ist der Bildschirm ausreichend scharf. Das Display nimmt mit 91,7 Prozent fast die gesamte Vorderseite ein. Um das zu ermöglichen setzt Honor beim 20 Pro auf das sogenannte Punch-Hole - also einem "Loch" im Display wie im Galaxy S10/10+. An dieser Stelle befindet sich die Selfie-Kamera, die mit 4,5 Millimetern sehr klein ist und wenig stört.

Das Honor 20 Pro mit der Punch-Hole-Frontkamera. Bei den gezeigten Geräten der HONOR 20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von den finalen Versionen unterscheiden können.
Vergrößern Das Honor 20 Pro mit der Punch-Hole-Frontkamera. Bei den gezeigten Geräten der HONOR 20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von den finalen Versionen unterscheiden können.

Uns gefällt das Design des Honor 20 Pro sehr gut. Das Dynamic Holographic Design auf der Geräte-Rückseite wird in einem aufwändigen Fertigungsprozess produziert. Hier kommen drei Schichten zum Einsatz, die das Licht durch Prismen unterschiedlich brechen, wodurch coole Lichtreflexionen entstehen. Das Honor 20 Pro kommt in den beiden Farben Phantom Black und Phantom Blue auf den Markt. Das Honor 20 in Midnight Black und Sapphire Blue. Leider ist das Gehäuse nicht IP-zertifiziert, ist also nicht wasser- und staubdicht.Und kabelloses Laden ist ebenfalls nicht an Bord.

Der Fingerabdruck-Sensor befindet sich jetzt an der rechten Gehäuseseite in der An/Aus-Taste und ist gut zu erreichen. Der Sensor erkennt Ihren Finger blitzschnell und entsperrt sofort das Handy. Eine Kostprobe finden Sie in unserem Video oben.

Kamera: 4 Objektive für fast jedes Szenario

Die Kameras des Honor 20 Pro. Bei den gezeigten Geräten der HONOR 20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von den finalen Versionen unterscheiden können.
Vergrößern Die Kameras des Honor 20 Pro. Bei den gezeigten Geräten der HONOR 20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von den finalen Versionen unterscheiden können.

Honor verspricht eine Kamera auf Profi-Niveau. Dass man mit Smartphone-Kameras mittlerweile sehr gute Fotos machen, ist unbestritten. Das zeigt auch unserer großer Kameravergleich zwischen dem Huawei P30 Pro, Galaxy S10+ und iPhone XS Max . Eine DSLR kann eine solche Handy-Cam aber noch nicht ersetzen.

Klar ist aber, dass man das Smartphone stets mit sich führt und mit ihm Fotos in sehr hoher Qualität produzieren kann. Um da zu erreichen, verbaut Honor ein Quad-Kamera mit unterschiedlichen Objektiven für vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Die Hauptkamera hat 48 Megapixel und eine f/1.4-Blende. Das hat bisher noch keine Smartphone-Kamera. Dadurch kommt bis zu 60 Prozent mehr Licht auf den Sensor, der im Vergleich zum iPhone und Samsung zudem noch etwas größer ist. Theoretisch sollten damit auch schönere Bokeh-Effekte möglich sein, das konnten wir aber noch nicht so genau testen. Ein ausführlicherer Test folgt auf jeden Fall noch!

Zusätzlich gibt es noch eine Superweitwinkel-Kamera mit 16 Megapixeln, eine 2-Megapixel-Makrolinse und eine Telekamera mit 8 Megapixeln und 3-fach optischem Zoom. In Sachen Zoom ist die Kamera allerdings dem P30 Pro unterlegen, da Sie "nur" 30-fach digital vergrößern kann statt 50-fach.

Dank der unterschiedlichen Objektive ist das Honor 20 Pro für fast jedes Szenario gewappnet. Wie hoch die Fotoqualität ist, werden wir demnächst ausführlichen testen. Weil die Software bei unserem Hands-On noch nicht final war, halten wir uns mit Aussagen zur Qualität noch zurück.

Leistung und Akku: Stark wie ein P30 Pro

Honor 20 Pro von der Seite. Bei den gezeigten Geräten der HONOR 20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von den finalen Versionen unterscheiden können.
Vergrößern Honor 20 Pro von der Seite. Bei den gezeigten Geräten der HONOR 20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von den finalen Versionen unterscheiden können.

Unter der Haube arbeitet der Octa-Core-Prozessor Kirin 980, der auch im Huawei P30 Pro zum Einsatz kommt und dort einen guten Job macht. Zusätzlich gibt es 8 GB RAM. Honor integriert GPU-Turbo 3.0 für einen Performance-Boost bei Spielen. Aktuellen werden 25 beliebte Spiele wie Fortnite unterstützt.

Mittlerweile weiß fast jeder Smartphone-Nutzer, gerade in Sachen "Akku" Huawei- und Honor-Geräte sehr beeindruckende Laufzeiten abliefern. So wahrscheinlich auch das Honor 20 Pro mit seinem 4000-mAh-Akku. Ein Test folgt. Das Honor 20 Pro unterstützt schnelles Laden. Laut Honor soll das Handy in 30 Minuten um 50 Prozent geladen werden.

Software: Keine Android-Updates

Alphabet/Google hat Huawei und Honor die Android-Lizenz entzogen. Damit reagiert das Unternehmen auf eine Anordnung der Trump-Regierung. Für Besitzer eines Huawei/Honor-Geräts hat die Entscheidung von Alphabet/Google kurzfristig keinerlei Auswirkungen. Das gilt allerdings nur für die aktuell auf den Huawei/Honor-Smartphones befindliche Android-Version(en). Aufgrund der Entscheidung von Alphabet/Google darf Huawei keine Updates für Android mehr an seine Geräte ausliefern. Das Honor 20 Pro wird demnach keine neue Android-Version erhalten und beim aktuellen Android 9.0 bleiben.

Huawei äußert sich gegenüber PC-WELT wie folgt:
Huawei wird weiterhin Sicherheitsupdates und Services für alle bestehenden Huawei und Honor Smartphones sowie Tablets zur Verfügung stellen. Das betrifft verkaufte und lagerhaltige Geräte weltweit. Wir werden weiter daran arbeiten ein sicheres und zukunftsfähiges Software-Ecosystem zu entwickeln, um die bestmögliche Nutzererfahrung weltweit zu bieten.

Daten

Honor 20 Pro

Honor 20

Display

6,26 Zoll, FHD+

6,26 Zoll, FHD+

Pixeldichte

412 ppi

412 ppi

Hauptkamera

Quad-Cam

Quad-Cam

Kameradetails

48 MP Haupt / 16 MP Superweitwinkel / 8 MP Tele / 2 MP Makro

48 MP Haupt / 16 MP Superweitwinkel / 2 MP Tiefenassistent / 2 MP Makro

Frontkamera

32 MP / f/2.0

32 MP / f/2.0

Prozessor

Kirin 980

Kirin 980

Arbeitsspeicher

8 GB RAM

6 GB RAM

Speicher

256 GB

128 GB

erweiterbar?

nein

nein

Akku

4000 mAh

3750 mAh

kabelloses Laden

nein

nein

Fingerabdruck-Scanner

ja

ja

Gehäuse

Glas

Glas

Größe

154,6 x 73,97 x 8,44 mm

154,25 x 73,97 x 7,87 mm

Gewicht

182 Gramm

174 Gramm

WLAN

2,4 + 5 GHz / ac

2,4 + 5 GHz / ac

LTE

ja

ja

Bluetooth

5.0

5.0

NFC

ja

ja

USB-C

ja

ja

Klinkenbuchse

nein

nein

Adpater USB-C auf Klinke

im Lieferumfang

im Lieferumfang

Marktstart

Anfang Juli

4. Juni

Preis (UVP)

599 Euro

499 Euro

PC-WELT Marktplatz

2429728