1081706

HP Touchpad im Test

10.08.2011 | 12:00 Uhr |

Test-Fazit: Das HP Touchpad hat die Spitze im Sinn – landet aber im Mittelfeld

Für das HP Touchpad spricht vor allem WebOS: Das Betriebssystem überzeugt mit einer einleuchtenden Bedienung – es wäre ihm zu wünschen, dass künftig mehr Apps seine Stärken nutzen. HP will das WebOS-Universum künftig um Notebooks und Drucker erweitern: Gerade kleine Unternehmen könnte ein reibungsloses Zusammenspiel dieser Komponenten auf die Seite von WebOS ziehen.


Das Tablet selbst motiviert weniger zum Wechsel zu WebOS: Das HP Touchpad ist nicht schlecht, aber die Strahlkraft eines Apple iPad 2 oder Samsung Galaxy Tab 10.1 geht ihm völlig ab – diese Tablets sind starke Argumente für iOS beziehungsweise Android. Das HP Touchpad ist diesen Top-Tablets, in deren Preisklasse es antritt, in fast allen Testkriterien und auch optisch klar unterlegen: Ob Bedienung, Geschwindigkeit, Akkulaufzeit, Bildschirmqualität oder Ausstattung – überall reicht es für das HP Touchpad nur zu einem Platz im Mittelfeld. Hier tummeln sich aber mit dem Acer Iconia A500 und dem Asus EeePad Transformer bereits die deutlich günstigeren Android-Tablets.

ALLGEMEINE DATEN

HP Touchpad

Testkategorie

Tablet-PCs

Hersteller

HP

Internetadresse

www.hp.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

579 Euro

Technische Hotline

069/29993161

Garantie

12 Monate

PC-WELT Marktplatz

1081706