221990

HIS Radeon HD 5850 (Platz 7)

04.11.2009 | 16:59 Uhr | Michael Schmelzle,

Grafikkarte: HIS Radeon HD 5850 im Test
Vergrößern Grafikkarte: HIS Radeon HD 5850 im Test
© 2014

Fazit: Mit der HIS Radeon HD 5850 holen Sie sich in der Preisklasse über 200 Euro die Grafikkarte mit der derzeit höchsten 3D-Leistung pro Euro in den Rechner. Damit hat sich die HIS Radeon HD 5850 - auch wegen des Vollpreis-Spiels im Lieferumfang - die Preis-Tipp-Auszeichnung redlich verdient. Die DirectX-11-Grafikkarte eignet sich für passionierte PC-Spieler mit 22- und 24-Zoll-Flachbildschirmen, die moderne 3D-Titel in höchster Qualität mit flüssigen Bildwiederholraten spielen möchten.

Die Grafikkarte HIS Radeon HD 5850 setzt auf die leicht abgespeckte Version des DirectX-11-Chips AMD ATI Radeon HD 5870. Im Gegensatz zum ATI-Flaggschiff 5870 beträgt der Grafikchiptakt der HIS Radeon HD 5850 725 statt 850 MHz, und nur 1440 der 1600 Streaming-Prozessoren sind aktiv. Außerdem arbeitet der Grafikspeicher der HIS Radeon HD 5850 mit gedrosselten 1000 statt 1200 MHz. Die Kapazität der GDDR5-Chips ist mit 1024 MB aber gleich geblieben. Das gilt auch für das 256 Bit breite Speicher-Interface.

3D-Leistung: Über alle Benchmarks gemittelt geht die HIS Radeon HD 5850 als siebtschnellste Grafikkarte aus dem Test hervor. Gegenüber der großen Schwester HIS Radeon HD 5870 war das 5850er-Modell durchschnittlich 10 Prozent langsamer, ist dafür aber auch zu einem Preisabschlag von knapp 100 Euro zu haben. Im Vergleich zur Nvidia-Konkurrenz ordnete sich die HIS-Grafikkarte zwischen Modellen mit den Nvidia-Chips Geforce GTX 285 und 295 ein.

Ausstattung: Die zusätzliche Stromversorgung der HIS Radeon HD 5850 erfolgt über zwei 6polige PCI-Express-Strombuchsen. Zwei PCI-Express-Y-Stromadapter (2 x 4- auf 6polig) für ältere Netzteile sind im Lieferumfang enthalten. Mindestens 450 Watt Nennleistung sollte das Netzteil dann aber für einen störungsfreien Betrieb liefern. Zudem verfügt die HIS Radeon HD 5850 mit je einem HDMI- und Display-Port sowie zwei DVI-Anschlüssen gleich über vier Videoausgänge. Dank der Multi-Display-Technik ATI Eyefinity lassen sich bis zu drei Monitore simultan an der HIS Radeon HD 5850 betreiben.

Den Lieferumfang komplettieren eine Crossfire-Bridge, eine Treiber-CD und ein knappes Handbuch. Als Sahnehäubchen packt HIS einen Gutschein für das Spiel Colin McRae: Dirt 2 mit ins Paket. Der Gutschein erlaubt den kostenlosen Download der Vollversion über die Stream-Plattform von Valve. Die Rallye-Raserei erntete bei unserer Schwester-Publikation Gamestar viele Vorschusslorbeeren und soll im Dezember 2009 erscheinen. Kostenpunkt: knapp 50 Euro - also ein echter Mehrwert für Fans von PC-Rennspielen.

Ausführlicher Testbericht: HIS Radeon HD 5850 im Test

PC-WELT Marktplatz

221990