98758

Guter Teletext und leicht bedienbarer EPG

24.06.2005 | 13:21 Uhr |

Beim Start zeigt das Media-Center übrigens die Signalqualität und die Signalstärke. Unpraktisch dabei ist die niedrige Wiederholrate der Abfrage. So ist es – abgesehen von der schon beschriebenen Kabellängenproblematik – nur schwierig möglich, die Antenne optimal auszurichten.

Ein besonderes Lob verdienen die Videotext- beziehungsweise Teletext-Funktionen des Pinnacle-Receivers. Im Hintergrund werden die Seiten in den Speicher geladen und lassen sich über einfaches Anklicken direkt ansteuern. Die Darstellung erfolgt nicht wie bei anderen Karten im Standardbrowser, sondern in einem eigenen Viewer. Auch der Electronic Program Guide (EPG), über den beispielsweise auch die Programmierung der Aufnahmen vorgenommen wird, überzeugt durch seine einfache Handhabung.

Die Timeshift-Funktion belastet den Prozessor und die Grafikkarte übrigens nur geringfügig mehr als das reine Decodieren des TV-Signals. Dadurch eignet sich der PCTV 200e auch für schwächere Rechner oder wenn im Hintergrund eine andere Anwendung läuft. So lassen sich Filme nicht nur auf Festplatte aufnehmen, sondern auch über die "Direct-to-DVD"-Funktion gleich brennen - praktisch, wenn die Festplatte mal wieder voll ist.

PC-WELT Marktplatz

98758