2581626

Galaxy A52 5G vs. Galaxy S21 Ultra 5G: Reicht ein 400-Euro-Handy?

23.04.2021 | 18:01 Uhr | Dennis Steimels

Mittelklasse gegen Highend: Beide haben 5G und ein 120-Hertz-Display. Das eine ist günstig, das andere teuer. Wir machen den "Unfairgleich" und verraten Ihnen, ob ein 400-Euro-Handy ausreicht.

Das Galaxy S21 Ultra 5G ist Samsungs teuerstes und bestes Smartphone auf dem Markt. Und das Galaxy A52 (5G) dürfte sich erneut zum beliebtesten Samsung-Handy entwickeln. Bei Amazon ist es bereits auf Platz 1 der am meisten verkauften Smartphones . Wir wagen den "Unfairgleich" und lassen ein 400-Euro-Handy gegen ein Smartphone antreten, das über 1000 Euro kostet und checken, ob Samsungs Mittelklasse ausreicht oder ob es wirklich das beste und teuerste Modell sein muss.


Specs-Vergleich: Samsung Galaxy A52 5G gegen Galaxy S21 Ultra 5G

Die Galaxy A5X-Smartphones sind seit Jahren die beliebtesten und am meisten verkauften Handys von Samsung. Woran das liegt? Die Modelle sind grundsolide mit anständiger Ausstattung, die für die meisten Handy-Nutzer vollkommen ausreicht, und sind zeitgleich preislich sehr attraktiv. Während Samsung mit der Mittelklasse also die breite Masse anspricht, fokussieren sich die Ultra-Modelle auf Nutzer, die keine Abstriche vor allem bei Performance, Kamera und Akku machen möchten und dafür tief in die Tasche greifen.

Daten

Galaxy A52 5G

Galaxy S21 Ultra 5G

Display-Technik

Super AMOLED

Dynamic AMOLED 2x

Display

6,5 Zoll, Full-HD+

6,8 Zoll, WQHD+

Bildwiederholrate

bis zu 120 Hertz

adaptiv 10 bis 120 Hertz

Hauptkamera

Quad-Kamera

Quad-Cam

Kameradetails

64 MP-Haupt-Cam (OIS) | 12 MP Ultra-Weit | 5 MP Macro | 5 MP Depth

108 MP-Weitwinkel | 12 MP Ultra-Weit | 2x 10 MP Tele (3x & 10x Zoom)

Frontkamera

32 Megapixel

40 MP / 4K Video

S Pen Support

nein

ja

Prozessor

Octa-Core

Exynos 2100 (5nm)

CPU-Daten

2 x 2,2 + 6 x 1,8 GHz

1x 2,9 + 3x 2,8 + 4x 2,2 GHz

Arbeitsspeicher

6 oder 8 GB RAM

12 / 16 GB RAM

Speicher

128 oder 256 GB RAM

128 / 256 / 512 GB

erweiterbar?

ja / Micro-SD

nein

Internet

5G

5G

Akku

4500 mAh

5000 mAh

Größe

159,9 x 75,1 x 8,4 mm

165,1 x 75,6 x 8,9 mm

Farben

Schwarz, Weiß, Blau, Violett

Schwarz und Silber

Preis (UVP)

429 Euro | 489 Euro

1249 | 1299 | 1429 Euro

Marktstart

20. März 21

  29. Januar 2021


Display & Design: Beide mit 120 Hertz und OLED

Hohe Bildwiederholraten sind mittlerweile auch in der Mittelklasse angekommen. Zumindest bei Smartphones mit Android. Denn bei Apple dümpelt sogar das Flaggschiff iPhone 12 Pro (Max) noch mit 60 Hertz herum. So bietet das Galaxy A52 5G ebenfalls mit zu 120 Hertz, wodurch Inhalte sehr flüssig aussehen und die Bedienung smooth ist. Der große OLED-Screen hat außerdem einen satten Schwarzwert und zeigt Farben schön knackig an. Neben einer Always-On-Funktion hat der Bildschirm außerdem gleich den Fingerabdruck-Sensor integriert wie im Flaggschiff-Modell.

Samsung Galaxy A52 5G bietet ebenfalls einen OLED-Screen mit bis zu 120 Hertz, die Auflösung mit maximal Full-HD ist aber niedriger.
Vergrößern Samsung Galaxy A52 5G bietet ebenfalls einen OLED-Screen mit bis zu 120 Hertz, die Auflösung mit maximal Full-HD ist aber niedriger.
© Samsung

Doch welchen Vorteil bietet dann das Galaxy S21 Ultra für deutlich mehr Geld? Beim Galaxy S21 Ultra ist ein LTPO-Display verbaut, das in der Lage ist, die Bildwiederholrate je nach Inhalt automatisch anzupassen. Der Bildschirm hat einen Spielraum von 10 bis 120 Hertz, wodurch die volle Frequenz nur bei Bedarf angezeigt und so der Akku geschont wird. Beim Galaxy A52 5G gibt es nur die Auswahl zwischen Standard 60 und hohen 120 Hertz. Die Auflösung ist mit WQHD+ gegenüber Full-HD+ auch deutlich höher. Generell ist der Bildschirm des A52 5G absolut zufriedenstellend.


Kamera: Galaxy A52 5G überraschend gut

Samsung protzt bei der Kamera im Galaxy S21 Ultra 5G nicht nur mit Specs, sondern auch mit der Optik. So sind die Kameralinsen auf der Rückseite des Smartphones sehr dominant und groß. Beim Galaxy A52 5G ist die Kamera etwas dezenter gehalten. Im DxOMark liegt das S21 Ultra 5G im Ranking außerhalb der Top 10, es muss sich Geräten wie dem neuen Xiaomi Mi 11 Ultra oder dem Huawei Mate 40 Pro geschlagen geben. Das A52 5G ist hier noch nicht aufgeführt.

In der Praxis stellen wir fest, dass Sie mit dem Galaxy A52 5G grundsätzlich ähnlich gute Fotos schießen wie mit dem Galaxy S21 Ultra. Bei Standardfotos stimmen Schärfe und Helligkeit, auch wenn Bilder stärker nachgeschärft werden als beim Top-Modell. Die Farben weichen teils von der Realität ab, das S21 Ultra zeigt natürlichere Farben an. Während das S21 Ultra die Ultraweitwinkelkamera für Makroaufnahmen nutzt, hat das A52 5G eine spezielle Makro-Cam, die allerdings weniger nah an Objekte herankommt.

Makro-Aufnahme: Mit dem Galaxy S21 Ultra kommen wir deutlich näher heran als beim A52 5G
Vergrößern Makro-Aufnahme: Mit dem Galaxy S21 Ultra kommen wir deutlich näher heran als beim A52 5G

Auch beim Zoom hat das A52 5G keine Chance gegen das S21 Ultra mit seiner Periskop-Kamera und Hybrid-Zoom sowie tatsächlich gutem 100-fachen Digitalzoom.

10-fache Zoom-Aufnahme: Klar besseres Ergebnis beim S21 Ultra durch Hybrid-Zoom statt rein Digitalzoom beim A52 5G.
Vergrößern 10-fache Zoom-Aufnahme: Klar besseres Ergebnis beim S21 Ultra durch Hybrid-Zoom statt rein Digitalzoom beim A52 5G.

Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen meistern beide Kameras tatsächlich gleich gut/schlecht. Wenn man etwas Geduld mitbringt und ein, zwei Versuche unternimmt, dann bekommt man auch mit der A52-Kamera halbwegs scharfe und helle Bilder hin.

Generell haben Sie mit dem Galaxy S21 Ultra mehr Möglichkeiten, mit der Kamera zu spielen. Allerdings bietet auch das A52 5G automatisches HDR, Szenenerkennung und den Single-Take-Modus (wenn auch mit weniger Aufnahmearten). Hier können Sie außerdem noch nativ verschiedene Snapchatfilter nutzen.

Zusammengefasst können wir festhalten, dass Sie auch mit dem Galaxy A52 5G wirklich gute Bilder schießen, die bei Standardsituationen ähnliche starke Ergebnisse liefern wie die Fotos aus dem S21 Ultra. Geht es aber ans Zoomen und in den Nahbereich und wollen Sie natürliche und detailreiche Fotos aufnehmen, dann hat das Samsung-Flaggschiff deutlich die Nase vorn.


Performance: Es gibt Leistungsunterschiede / 5G haben beide

Während es letztes Jahr noch kaum 5G-Smartphones gab, finden wir dieses Jahr 5G auch in vielen preiswerten Mittelklasse-Smartphones - wie jetzt im Galaxy A52 5G. Gegenüber dem "normalen" Galaxy A52 zahlen Sie zwar etwas mehr, haben aber schon gleich ein für den schnellen Mobilfunkstandard vorbereitetes Gerät, mit dem Sie zukunftssicher sind, wenn 5G flächendeckend in Deutschland bereitsteht. Was die Internetgeschwindigkeit und die Zukunft angeht, sind A52 5G und S21 Ultra 5G also gleichauf.

Doch natürlich muss es Leistungsunterschiede bei der hohen Preisdifferenz geben. Im Galaxy S21 Ultra 5G sitzt Samsungs selbst entwickelter Prozessor Exynos 2100, der im 5-Nanometer-Verfahren gefertigt wird und und so eine der höchsten Leistungen im Mobilbereich bietet, gleichzeitig aber vergleichsweise wenig Energie verbraucht.

Antutu-Benchmark: Das Galaxy S21 Ultra 5G (links) erreicht vor allem bei Grafikleistung deutlich höhere Punkte als das Galaxy A52 5G (rechts)
Vergrößern Antutu-Benchmark: Das Galaxy S21 Ultra 5G (links) erreicht vor allem bei Grafikleistung deutlich höhere Punkte als das Galaxy A52 5G (rechts)

Im Antutu-Benchmark mussten beide Handy beweisen, wie stark sie wirklich sind. Hier werden CPU, Grafikleistung, Speicher und Nutzererfahrung getestet. Das Galaxy S21 Ultra 5G erreicht über 670.000 Punkte, das Galaxy A52 5G weniger, aber immerhin noch über 392.000 Punkte.Während die Speicherleistung und die Nutzererfahrung mit 95.162 vs. 71.978 und 136.534 vs. 105.321 Punkten gar nicht so weit auseinander liegen, zeigt sich der Leitungsvorsprung vor allem bei der Grafikleistung: 256.976 gegen 93.606 Punkte. Die CPU ist beim S21 Ultra 5G auch stärker: 181.972 gegen 121.452 Punkte.

Dass bei der Grafik weniger Leistung zur Verfügung steht, sieht man schnell, wenn der Benchmark läuft. Während die 3D-Animation auf dem S21 Ultra 5G komplett ruckelfrei und flüssig läuft, hakt das Bild beim A52 5G deutlich. Interessant ist aber: Das Galaxy A52 5G ist im Benchmark etwas stärker als das etwas teurere Galaxy A72. In der Praxis merken Sie den Leistungsunterschied erst so richtig, wenn Sie Grafik-intensive Spiele zocken.


Akku: Netzteil bei Galaxy S52 5G im Lieferumfang

Bei seinem Flaggschiff Galaxy S21 Ultra 5G verzichtet Samsung auf ein Netzteil in der Verpackung, da das Unternehmen davon ausgeht, dass die meisten Nutzer sowieso schon Netzteile in ihrer Schublade haben. Damit das Laden aber aber auch zügig geht, sollten Sie ein 25-Watt-Netzteil verwenden. Dann ist das Handy in knapp unter 1,5 Stunden wieder vollständig geladen, nach einer halben Stunde ist die Akkukapazität bei über 50 Prozent angelangt.

Wenn Sie sich das Galaxy A52 5G kaufen, dann ist hier bereits ein 15-Watt-Netzteil enthalten - sehr gut! Auch wenn das Handy mit rund zwei Stunden etwas länger lädt und nach 30 Minuten Ladezeit auch erst bei etwa 30 Prozent angekommen ist, reiht sich das A52 5G damit im Durchschnitt ein.

Die Gesamtkapazität ist mit 4500 mAh etwas niedriger als beim S21 Ultra 5G mit 5000 mAh. Der Bildschirm ist aber auch kleiner. Dadurch hält der Akku im Mittelklasse-Gerät tatsächlich fast so lange durch wie das Flaggschiff-Modell. In der Praxis können Sie von gut 1,5 Tagen ausgehen.


Speicher: Nur beim Galaxy A52 5G erweiterbar

Beide Smartphones haben mindestens 128 GB Speicher an Bord. Wer mehr Speicherplatz benötigt, muss beim Galaxy S21 Ultra zu der nächstgrößeren Speichervariante greifen, da Samsung eines der Key-Features vergangener Geräte streicht: Es gibt keine Möglichkeit, eine Micro-SD-Karte einzusetzen. Beim Galaxy A52 5G reicht es hingegen, die Standardvariante mit 128 GB zu kaufen, da Sie den Speicher bei Bedarf einfach via Speicherkarte erweitern können. Das kommt Sie am Ende günstiger, als die 256-GB-Version zu kaufen. Statt 60 Euro Aufpreis (UVP) zahlen Sie für eine 128-GB-Speicherkarte nur rund 17 Euro .


Fazit: Reicht ein 400-Euro-Handy?

Um noch mal auf die Eingangsfrage zurückzukommen: Reicht ein 400-Euro-Handy aus? Klare Antwort: Ja! Das Galaxy A52 5G hat ein großes OLED-Display mit 120 Hertz am Start, mit 5G sind Sie für die Zukunft gerüstet, die Kamera macht gute Fotos, auch wenn sie insgesamt etwas weniger Möglichkeiten bietet als die Cam im S21 Ultra. Zwar ist auch die Performance geringer, aber das merkt man im Alltag nicht wirklich, eher bei Grafik-intensiven und sehr anspruchsvollen Spielen und Anwendungen. Generell ruckelt nichts, wie es teils bei den Vorgänger noch der Fall war.

Der Akku lädt zwar langsamer, dafür ist aber ein Netzteil im Lieferumfang enthalten und die Laufzeit ist nahezu gleich. Und was den Speicher angeht: Sie können einfach eine günstige Micro-SD-Karte einstecken und haben direkt mehr Speicherplatz, was im S21 Ultra nicht möglich ist. Und Sie bekommen beim Galaxy A52 5G ganze vier Jahre Sicherheits-Updates, Sie können das Gerät also wirklich lange nutzen.

Für 5G-Modell des Galaxy A52 52 zahlen Sie aktuell unter 400 Euro ( im Preisvergleich ). Das S21 Ultra beginnt bei rund 1000 Euro und kostet mit doppeltem Speicher auch gerne über 1200 Euro ( im Preisvergleich ). Für rund ein Drittel des Preises bekommt mit dem A52 5G ein zukunftssicheres und absolut grundsolides Smartphone, mit dem Sie lange Zeit glücklich werden.

PC-WELT Marktplatz

2581626