233695

Fujitsu Celsius Ultra: Hardware-Ausstattung und Betriebssystem

26.06.2013 | 14:40 Uhr |

Fujitsu Celsius Ultra mit echter Soundkarte und zwei Grafikkarten im SLI-Verbund.
Vergrößern Fujitsu Celsius Ultra mit echter Soundkarte und zwei Grafikkarten im SLI-Verbund.
© 2014

Der integrierte DVD-Brenner des Fujitsu Celsius Ultra kann Blu-ray-Medien zwar lesen, aber nicht beschreiben. Zum Vergleich: Der Acer Aspire G7710 Predator Conqueror hatte zum selben Preis bereits einen Blu-ray-Brenner und als zweites Laufwerk einen DVD-Brenner eingebaut. Der Kartenleser auf der PC-Vorderseite ist für die Formate CF/SM/MS/SD und MMC gedacht. Eine positive Überraschung ist, dass der Fujitsu Celsius Ultra statt dem üblichen Soundchip auf der Hauptplatine eine echte Soundkarte vorweisen kann: Die Creative Sound Blaster X-Fi Titanium stellt auch anspruchsvolle Computerspieler und Heimkino-Fans zufrieden.

Fujitsu Celsius Ultra: Anschlüsse hinten
Vergrößern Fujitsu Celsius Ultra: Anschlüsse hinten
© 2014

Neben einer seriellen Schnittstelle und zwei PS/2-Ports verfügt der Fujitsu Celsius Ultra über 4 DVI-Anschlüsse, aber nur 8 USB-Buchsen. Auch hier sind andere PCs dieser Preisklasse großzügiger ausgestattet: Der Spiele-PC Wortmann Terra PC-Gamer 8500 i940 VU verfügt beispielsweise über 13 USB-Anschlüsse, Standard sind hier etwa 10-12 USB-Ports. Für Besitzer einer digitalen Videokamera erfreulich sind die beiden Firewire-Buchsen beim Fujitsu Celsius Ultra - andere Hersteller lassen diese mittlerweile weg. Allerdings fehlt dem Fujitsu Celsius Ultra eine eSATA-Schnittstelle. Die Soundkarte ist für das Heimkino-Erlebnis mit zwei S/P-DIF-Anschlüssen (Ausgang und Eingang) sowie drei Audio-Buchsen für ein Surround-Lautsprecherset bestens gerüstet.

Im Lieferumfang unseres Testgeräts des Fujitsu Celsius Ultra befand sich die Laser-Maus Fujitsu GL5600, eine PS/2-Tastatur sowie 2 DVI-zu-VGA-Adapter. Ein Rätsel blieb uns, warum Fujitsu anstelle eines solchen Adapters nicht gleich einen DVI-zu-HDMI-Adapter beigelegt hat.

Fujitsu Celsius Ultra: Systeminformationen unter Windows Vista Business 64-Bit
Vergrößern Fujitsu Celsius Ultra: Systeminformationen unter Windows Vista Business 64-Bit
© 2014

Betriebssystem: Hersteller von Spiele-PCs legen ihren Boliden üblicherweise die Home-Premium-Variante von Windows 7 oder Vista bei. Der Fujitsu Celsius Ultra wird allerdings mit Vista Business 64-Bit ausgeliefert. Auf der einen Seite fehlen damit Elemente wie das Windows Media-Center, der integrierte MPEG2-Codec für die DVD-Wiedergabe und das Programm DVD-Maker. Die DVD-Wiedergabe alleine mit Windows Media Player ist also nicht möglich; dafür liegt dem Fujitsu Celsius Ultra Cyberlink PowerDVD 9 bei. Auf der anderen Seite unterstützt Vista Business in der 64-Bit-Variante einen Arbeitsspeicherraum von bis zu 128 GB; bei der Home-Premium-Version sind es nur 16 GB. Mit den Funktionen speziell für Business-Kunden wie Datenverschlüsselung und Volume-Schattenkopie hat Fujitsu wohl eher professionelle Anwender im Fokus. Mit einem einfachen Trick könnte Fujitsu allerdings beide Käuferschichten gleichzeitig zufriedenstellen - nämlich mit der Ultimate-Variante, in der alle Funktionen enthalten sind. Die von uns getesteten Spiele-PCs Avistron Raptor Extreme und Wortmann Terra PC-Gamer 8500 i940 VU hatten Windows Vista Ultimate 64-Bit an Bord.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
233695