1245767

Fazit DVD-Player

21.11.2005 | 10:00 Uhr |

Fazit DVD-Player

Für die HDMI-Schnittstelle müssen Hersteller tief in die Tasche greifen. Bei DVD-Playern der höheren Preisklasse ab 600 Euro fällt dies zwar weniger ins Gewicht. Doch die Preise bei Geräten wie Samsungs DVD-HD 850 oder Toshibas SD-350 (150 beziehungsweise 170 Euro) sind nur durch Sparen an anderer Stelle möglich. Deshalb hatten wir vor dem Test bei diesen Budget-Playern erhebliche Qualitätseinbußen erwartet. Doch die Praxis bewies uns das Gegenteil: Alle getesteten Modelle überzeugten uns mit sehr guter oder guter Bild- und Tonqualität. Nur bei progressivem Betrieb zeigten sich große Unterschiede: Samsung und Toshiba knausern beim De-Interlacer, der die gute digitale Bildqualität teils zunichte macht. Auch an der Ausstattung, besonders an den Schnittstellen, lässt sich auf einen Blick erkennen, ob es sich um einen High-End- oder preisoptimierten Consumer-DVD-Player handelt. Dennoch: Wenn Sie kein High-End-Heimkino, sondern einen Standardfernseher oder -projektor besitzen, tut's hier locker ein günstiger Player. Denn dann liefern diese Geräte vermutlich die größeren Fehler als der Player.

Testtabelle

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

1245767