Channel Header
6600

Fazit: 512 MB - derzeit nur doppelte Reserve

04.05.2005 | 12:33 Uhr |

Wenn Sie eine neue Grafikkarte für aktuelle Spiele wollen, dann können Sie weiterhin ein Modell mit 256 MB Arbeitsspeicher wählen. 512 MB bringen bei den jetzt erhältlichen 3D-Titeln keinen Vorteil. Eine etwa gleich teure Grafikkarte mit Radeon-X800-XT-Grafikchip hat daher ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.

Erst die Spiele, die dieses und nächstes Jahr kommen , schieben so viele Texturen über den Grafikbeschleuniger, dass Sie ein deutliches Tempoplus spüren. ATIs neue High-End-Grafikchips, die wir in den nächsten Wochen erwarten, kommen übrigens standardmäßig mit 512 MB Grafikspeicher und sollen zur doppelten Grafikleistung imstande sein. Allerdings beschleunigen schon jetzt alle High-End-Chips aktuelle Titel auf flotte Bildraten. Somit ist es eigentlich kaum noch interessant, wie flott die neuen Chips in der Praxis nun wirklich sein werden. Viel sehnsüchtiger warten wir auf die Anwendungen, die die derzeit aktuellen Grafikchips leistungsmäßig ausnutzen und auch in die Knie zwingen können. Noch gespannter sind wir natürlich, welche Bildqualität möglich wird, wie fotorealistisch die neuen Kracher werden.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
6600