67950

Ergonomie, Akkulaufzeit und Handhabung

05.10.2005 | 09:53 Uhr |

Das Breitbild-Display überzeugte mit recht hoher Helligkeit und sehr gutem Kontrast. Farben wirkten satt und verloren auch aus größerem Blickwinkel kaum an Intensität.

Der Lüfter war unter Last deutlich hörbar – störend in einer ruhigen Arbeitsumgebung. Auch ohne Last lief der Lüfter meist – dann liess sich das Geräusch aber kaum wahrnehmen.

Das Targa Traveller 826W MT34 wiegt mit 2,86 Kilogramm angenehm wenig für ein Notebook mit 15,4-Breitbild-Display. Das Netzteil beschwert das Reisegepäck aber zusätzlich mit 520 Gramm.

Im Akkubetrieb hielt das Lidl-Notebook 2:47 Stunden durch. Mit einem Verbrauch von rund 25 Watt liegt es damit auf dem Niveau ähnlich ausgestatteter Centrino-Notebooks. Als Stromfresser erweist sich dabei wie bei der Centrino-Konkurrenz vor allem die Grafikkarte.

Außer der kleinen Eingabetaste gab es an der Tastaturgröße nichts auszusetzen. Beim schnellen Schreiben war die Tastatur allerdings etwas laut. Der deutliche Druckpunkt gefiel, dagegen störte der etwas flache Tastenhub.

Die beiden Speicherslots sind besetzt – wer mehr RAM braucht, muss mindestens einen Speicherriegel aussortieren. Aber die 1 GB RAM im Targa Traveller 826W MT34 genügen ohnehin für aktuelle Anwendungen.

PC-WELT Marktplatz

67950