1247809

Dynax 5D

25.01.2006 | 13:28 Uhr

Dynax 5D

Plus Tolle Bildqualität, Bildstabilisator
Minus Auflösung nicht optimal
Note 1,8 (gut)
Preis 830 Euro ( Preisvergleich )

Für rund 830 Euro bekommen Sie mit der D5 eine Einsteigerkamera für ambitionierte Fotografen, die Ihnen nahezu kein Limit setzt. Sie überzeugt trotz Kunststoffgehäuse beim ersten Griff - nicht zuletzt wegen des vergleichsweise geringen Gewichts. Auch der geradezu brachiale Antritt des Autofokus beim ersten Bild legt nahe, dass die Kamera mit Ernst bei der Sache ist.

OBJEKTIV GUT Die sehr gute Bildqualität ist teilweise dem guten Objektiv des Sets zu verdanken
Vergrößern OBJEKTIV GUT Die sehr gute Bildqualität ist teilweise dem guten Objektiv des Sets zu verdanken

BILDQUALITÄT : Die Dynax 5D bietet eine sehr gute Bildqualität, die auch dem Objektiv geschuldet ist. Die Auflösung ist für eine 6-Megapixel-Kamera gut, das geringe Rauschen sogar noch knapp sehr gut. Hervorragend sind auch die Ein- und Ausgangsdynamik und die geringe Vignettierung mit einem Randabfall von 0,4 Blenden. Die einzelnen Messwerte können sich zwar nicht durchgängig mit der SLR-Spitzenklasse messen. Aber die Kamera blieb im Test in puncto Bildqualität praktisch frei von Ausrutschern, was ihr in dieser Disziplin unter dem Strich die Note "Sehr gut" einbrachte.

AUSSTATTUNG : Der mechanische Bildstabilisator dominiert die Ausstattungsliste. Er lässt sich bei Bedarf zuschalten und gleicht dann mittels beweglich aufgehängtem CCD Wackler aus. Auffälliger ist der direkte Weißabgleich per Drehrad. Und für den komfortablen, schnellen Schuss existieren fünf Motivprogramme - schließlich wird auch der Künstler einmal müde. Im Übrigen liegen die Easyshare-Software von Kodak, ein Akkulader und ein Schultergurt dem Paket bei. Das Nachladen des Akkus wird laut Hersteller nach etwa 550 Aufnahmen notwendig.

Die Dynax 5D bietet viele Funktionen im Direktzugriff an – alles andere erreichen Sie über das reichlich große Display
Vergrößern Die Dynax 5D bietet viele Funktionen im Direktzugriff an – alles andere erreichen Sie über das reichlich große Display

BEDIENUNG : Die Bedienung der Dynax 5D erschließt sich nicht nur demjenigen, der schon mal eine Digicam in der Hand hatte, sondern auch Neulingen. Allerdings leistet sich Konica Minolta ein paar Eigenheiten, von denen nicht alle so offensichtlich nützlich sind wie das Rädchen für den Weißabgleich. Zum Beispiel erreicht man die Bildwiedergabe über einen eigenen Knopf. Die schnelle Reaktion der Kamera ist nicht nur für die Sport- und Kinderfotografie, sondern auch im Normalbetrieb nützlich.

FAZIT : Die Dynax 5D ist ein großer Wurf! Hier stimmt von der Abbildungsleistung über das Funktionsangebot bis zur Bedienung alles. Der Preis geht für die Leistung vollkommen in Ordnung. Der Platzhirsch EOS 350D von Canon bietet zwar eine etwas bessere Bildqualität (und zwar nicht zuletzt wegen der höheren Auflösung von 8 Megapixeln), die Dynax 5D punktet aber mit Bildstabilisator, geringerem Preis und dem besseren Objektiv im Einsteiger-Set.

Weitere Informationen

WERTUNG

1,8 (gut)

> Bildqualität (40%)

1,3 (sehr gut)

> Ausstattung (30%)

2,4 (gut)

> Bedienung (30%)

1,9 (gut)

> Preis/Leistung

1,4 (sehr gut)

MESSERGEBNISSE

> Auflösung

66,7 % / 67,3 % / 68,1 %

> Rauschen

3,53

> Verzeichnung

–2,6 % / –0,2 % / 0,3 %

> Dynamik (Ein-/Ausgang)

9 / 252

> Scharfzeichnung

19

KAMERA

> Sensor

23,5 x 15,7 mm / 6,3 Megapixel

> Display

2,5 Zoll / 115.000 Pixel

> Belichtungsautomatik

Voll / Programm / Blende / Zeit

> Verschlusszeit

30 bis 1/4000 Sekunde(n)

OBJEKTIV

> Brennweite

18–70 mm (KB)

> Lichtstärke

1:3,5 –5,6

> Abmessungen

6,6 x 7,7 cm

> Gewicht

240 g

AUSSTATTUNG

> Speichermedium

Compact Flash I und II

> Stromversorgung

Li.-Ionen-Akku, Ladenetzteil

> Abmessungen

13 x 9,3 x 6,7 cm

> Gewicht

873 g (mit Akku/Karte)

BESONDERHEITEN

> Mechanischer Bildstabilisator (CCD-Shift), 64 MB Pufferspeicher

URTEIL

Die Dynax 5D bietet eine tolle Bildqualität, ist ziemlich schnell und jeden Euro wert

PC-WELT Marktplatz

1247809