2188834

Drahtloses Gaming mit der Logitech G700s

20.04.2017 | 10:48 Uhr |

Die Logitech G700s ist eine Wireless-Gaming-Maus mit großen Stromhunger.
Vergrößern Die Logitech G700s ist eine Wireless-Gaming-Maus mit großen Stromhunger.
© Logitech

Oft kann es passieren, dass das USB-Kabel der Maus die Bewegungen einschränkt. Wer sich mit diesem Problem oft konfrontiert sieht, der greift am besten zu kabellosen Modellen. Die bieten sich aber auch für Gamer an, die unterwegs am Spiele-Notebook zocken und die gleiche Maus wie am heimischen Desktop-PC nutzen möchten. Die beiden AA-Akkus der G700s von Logitech laden Sie über Micro-USB, ein Daddeln mit angeschlossenem Kabel ist somit auch ohne Probleme möglich. Trotz der drahtlosen 2,4-GHz-Funkübertragung ist eine hohe Polling-Rate von 1000 Hz möglich.

Logitech G700s bei Amazon anschauen

Schön ist auch der kleine USB-Empfänger, den Sie auch problemlos am Notebook angesteckt lassen können. Genau wie die G502 verfügt auch die G700s über das auf Knopfdruck umschaltbare Scrollrad für zwei Bildlauf-Modi. Der Laser-Sensor löst mit bis zu 8200 DPI auf und lässt sich in satten zehn Stufen umschalten. Die insgesamt 13 Tasten sind im Treiber frei belegbar, die Einstellungen kann die Maus auch in drei unterschiedlichen Profilen speichern.

Größter Kritikpunkt an der Maus ist allerdings der hohe Akkuverbrauch: Nach einem Arbeitstag und anschließenden Gaming-Sessions sind die Batterien praktisch leer! Zwar lässt sich dann mit angeschlossenem Kabel weiterspielen, allerdings geht hier der Sinn einer drahtlosen Maus verloren. Für 73 Euro ein schwerwiegender Negativ-Punkt – trotz guter Verarbeitung und umfangreicher Ausstattung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2188834