2188834

Alternative zum Preis-Leistungs-Sieger: Razer Naga Hex V2 für 93 Euro

20.04.2017 | 10:48 Uhr |

Alternative zum Preis-Leistungs-Sieger: Razer Naga Hex V2 für 93 Euro
Vergrößern Alternative zum Preis-Leistungs-Sieger: Razer Naga Hex V2 für 93 Euro
© Razer

Die Alternative zur Corsair Scimitar Pro RGB muss natürlich auch ein Modell für MMO- oder MOBA-Gamer sein. Die Razer Naga Hex V2 für teurere 93 Euro setzt beim seitlichen Tastenfeld allerdings auf ein grundlegend anderes Layout: Anstatt sie in einem Block anzuordnen, platziert sie der Hersteller rundherum um eine gummierte Daumenablage. Von dort aus besteht zu jeder Taste der gleiche Abstand. Im Vergleich zum Corsair-Modell darf der Spieler hier auch „nur“ über insgesamt sieben programmierbare Tasten verfügen. Das soll es laut Razer einfacher machen, mehrere Funktionen schnell hintereinander auszuführen. Bei Razer gibt es außerdem sogar schon Gratis-Profile für die Spiele League of Legends (LOL) oder DOTA 2 als Download. Angeschlossen wird die Gaming-Maus über ein gesleevtes USB-Kabel.

Razer Naga Hex V2 bei Amazon anschauen

Bei der Razer Naga Hex V2 kommt der 5G-Laser-Sensor mit einer maximalen Auflösung von 16000 DPI zum Einsatz. Auch diese lässt sich bei in 1er-Schritten selbstständig programmieren und in Echtzeit über separate Tasten umschalten. Das Tastenfeld an der Seite sowie das Mausrad und das Razer-Logo leuchten - natürlich - in RGB.

Die Naga Hex V2 eignet sich nur für Rechtshänder.
Vergrößern Die Naga Hex V2 eignet sich nur für Rechtshänder.
© Razer

TEST-FAZIT: Razer Naga Hex V2

Wem die Corsair Scimitar Pro RGB zu klobig ist, für den könnte die Razer Naga Hex V2 für rund 93 Euro eine Alternative sein. Denn auch hier steht dem Nutzer ein programmierbares Tastenfeld zur Verfügung, allerdings beschränkt sich das auf „nur“ sieben Tasten. Doch vielleicht liegt Ihnen die Anordnung der Tasten etwas besser - das müssen Sie allerdings selbst herausfinden. Weniger gut finden wir die Tatsache, dass die Naga Hex V2 über keinen Onboard-Speicher verfügt, sondern alles in der Razer-Cloud via der Treiber-Software Synapse gesichert wird. Letztere setzt einen Account voraus. Des Weiteren ist die Gaming-Maus von Razer ebenfalls nur Rechtshändern vorbehalten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2188834