64316

Die Plätze 1 bis 10 der externen 2,5-Zoll-Platten

14.02.2009 | 10:00 Uhr | Ines Walke-Chomjakov

Platz 1: Plextor PX-PH320US Portable HDD
Ein Laufwerk mit E-SATA und USB als Anschlüsse. Im Paket finden sich die Programme Plextools Professional LE und XL sowie eine Tasche für unterwegs. Am E-SATA-Port erreichte das Modell hohe Transferraten. Gleichzeitig stellten wir leicht erhöhte Werte in der Lauheit fest. Die errechneten 44 Cent pro GB sind an sich ein erhöhter Preis, der jedoch angesichts der Leistung und der Ausstattung gerechtfertigt ist.

Ausführlicher Testbericht: PX-PH320US Portable HDD

Platz 2: Conceptronic Grab’n’Go 250 GB
Wiederum ein externes Laufwerk mit USB-Anschluss und E-SATA-Schnittstelle. . Der Tempogewinn bestätigte sich im Test, lag allerdings leicht unterhalb des Plextor-Modells (siehe Platz 1). Als Manko haben wir empfunden, dass keine zusätzlichen Programme im Lieferumfang enthalten waren. Dafür ist der Preis pro GB mit 39 Cent jedoch günstig.

Ausführlicher Testbericht: Conceptronic Grab’n’Go 250 GB | Aktuelle Preise: Conceptronic Grab'n'Go 250GB

Platz 3 : Digittrade RFID Security Festplatte
Das Digittrade-Modell setzt auf RFID (Radio Frequency Identification als Schutzmechanismus. Zwei RFID-Schlüssel liegen bei. Daneben findet sich eine Ledertasche im Lieferumfang. Etwaige Software etwa fürs Backup gibt es dagegen nicht. Die Datenübertragung erfolgt über Mini-USB und Y-Kabel. Die Transferraten konnten sich sehen lassen. Selten: Das Laufwerk bringt einen extra Ausschalter am Gehäuse mit.

Ausführlicher Testbericht: Digittrade RFID Security Festplatte

Platz 4: Western Digital My Passport Essential
Ein 2,5-Zoll-Modell für Liebhaber von Laufwerken mit modischem Touch. Mehrere Farbvarianten sind wählbar. Über den Mini-USB-Anschluss läuft sowohl der Datentransfer als auch die Stromversorgung. Trotzdem erreichte die Platte in den Testläufen gute Transferraten und eine flotte mittlere Zugriffszeit. Der Hersteller legt mit WD Sync und WD Encrypt hauseigene Tools bei. Insgesamt eine solide Gesamtleistung, die sich Western Digital allerdings mit 47 Cent pro GB stattlich bezahlen lässt.

Ausführlicher Testbericht: Western Digital My Passport Essential | Aktuelle Preise: Western Digital My Passport Essential

Platz 5: Freecom Tough Drive Custom
Vor Stößen ist das Laufwerk durch eine Hülle aus Silikon geschützt. Zusätzlich setzt Freecom einen internen Schutz ein, dank dessen der 2,5-Zöller Abstürze aus bis zu zwei Metern Höhe schadlos überstehen soll. Ein Mini-USB-Anschluss übernimmt sowohl Datentransfer als auch Stromversorgung. An den Ergebnissen in den Transferraten und der mittleren Zugriffszeit gab es wenig auszusetzen. Trotz dem mitgelieferten Sicherungsprogramm NTI Shadows ist das Laufwerk mit 87 Cent pro GB jedoch teuer.

Ausführlicher Testbericht: Freecom Tough Drive Custom | Aktuelle Preise: Freecom Tough Drive Custom

Platz 6: Philips SPE2015CC
Die externe Festplatte belegt zwei USB-Anschlüsse am Rechner - der eine ist für die Stromversorgung, der andere für die Datenübertragung zuständig. Aufgespielt fanden wir die Software Carry it Easy als Testversion für 30 Tage. Das Laufwerk erreichte solide Transferraten und eine noch ordentliche mittlere Zugriffszeit. Der Preis von 36 Cent pro GB ist für Platten des Formfaktors recht günstig.

Ausführlicher Testbericht: Philips SPE2015CC

Platz 7: Fujitsu Handy Drive
Das Laufwerk belegt zwei USB-Schnittstellen am Rechner. Sie teilen sich die Arbeit der Datenübertragung und der Stromversorgung. In den Transferraten erreichte das Fujitsu-Modell ordentliche Ergebnisse. Verglichen mit den anderen 2,5-Zoll-Platten des Tests fiel die mittlere Zugriffszeit gemächlich aus. Neben einer Schutztasche findet sich das Programm Password Lock Tool 2.2 im Lieferumfang. Mit 48 Cent pro GB rangiert die Platte preislich im oberen Mittelfeld.

Ausführlicher Testbericht: Fujitsu Handy Drive | Aktuelle Preise: Fujitsu Handy Drive

Platz 8: Samsung S2 Portable HXMU050DA
Dem Hersteller gelang mit der S2 Portable eine handliche externe Festplatte. Im Gehäuse steckte die Samsung-Platte HM500LX - ein internes Laufwerk, auf dem der Hersteller den USB-Controller integriert hat. Diese Konstruktion verringert die Gerätemaße. Das Modell gehört zwar nicht zu den schnellsten Exemplaren seiner Klasse, arbeitet dafür jedoch energieeffizient. Der Preis von 34 Cent pro GB ist nicht geschenkt, aber vertretbar.

Ausführlicher Testbericht: Samsung S2 Portable HXMU050DA

Platz 9 : Seagate Free Agent Go
Laufwerke dieses Formfaktors zählten bisher zu den Lösungen für unterwegs. Die Free Agent Go soll dies mit einer Docking-Station für den Schreibtisch ändern. Bei Platten für Mac ist sie im Lieferumfang, während sich der Windows-Anwender die Station für etwa 22 Euro separat zulegen muss. Das Seagate-Modell ist nicht gerade ein Überflieger in Sachen Tempo. Dafür stimmen jedoch die ergonomischen Werte und mit 24 Cent auch der Preis pro GB.

Ausführlicher Testbericht: Seagate Free Agent Go

Platz 10 : Toshiba Portable External Hard Disk Drive USB 2.0
Das Laufwerk von Toshiba präsentiert sich im schwarzen Gehäuse mit farbigen Streifen. Es bietet nur einen Mini-USB-Port, der sowohl für Strom sorgt, als auch die Datenübertragung übernimmt. Insgesamt eine externe 2,5-Zoll-Platte ohne Extras, aber auch ohne böse Überraschungen. Am Betriebsgeräusch könnte der Hersteller noch feilen. Der Preis von 47 Cent pro GB ist gesalzen.

Ausführlicher Testbericht: Toshiba Portable External Hard Disk Drive USB 2.0

PC-WELT Marktplatz

64316