850680

Dell Streak 7 im Test

06.07.2011 | 09:30 Uhr |

Test-Fazit: Schnäppchen-Tablet mit Macken

Bei leichten Mini-Tablet Dell Streak 7 schmerzen besonders das Fehlen eines 3G-Modems und die schwache Akkulaufzeit. In die Gruppe der Top-Tablets wie Apple iPad und Motorola Xoom kann es nicht vorstoßen – die bieten mehr Ausstattung, einen besseren Bildschirm und lassen sich flüssiger bedienen. Doch wenn Dell noch ein paar Kinderkrankheiten in den Griff kriegt, kann man das Streak 7 als gutes Schnäppchen-Tablet zum (relativ) kleinen Preis empfehlen.

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Dell Streak 7

Testnote

befriedigend (2,81)

Preis-Leistung

preiswert

Ausstattung (22 %)

3,04

Mobilität (20 %)

3,62

Bedienung (20 %)

2,00

Geschwindigkeit (12 %)

2,28

Bildschirm (12 %)

3,43

Multimedia-Funktionen (8 %)

2,25

Umwelt / Gesundheit (3 %)

2,27

Service (3 %)

2,97

ALLGEMEINE DATEN

Dell Streak 7

Internetadresse

www.dell.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

367 Euro (inklusive Versand)

Technische Hotline

069/97923840

Garantie des Herstellers

12 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

Dell Streak 7

Prozessor

Nvidia Tegra 2 (1,0 GHz)

Maße (L x B x H)

19,9 x 12 x 1,1 Zentimeter

Gewicht (mit Akku) / Gewicht Netzteil

420 / 120 Gramm

Betriebssystem

Android 2.2.2

eingebauter / zusätzlicher Speicherplatz (Art)

16 GB (Flash) / 0 GB (keiner mitgeliefert)

Wireless-LAN / Bluetooth / UMTS / GPS

802.11n / 2.1+EDR / nicht vorhanden / ja

Kartenleser

ja (SD)

Einschub für SIM-Karte

nein

Kamera

ja (2592 x 1944)

Internet-Kamera

ja (1280 x 720 Pixel)

Docking-Anschluss

1

Audioausgang

1

Mikrofon

ja

Software: installiert / weitere Programme

einiges / viel

Lieferumfang

Netzteil, USB-Kabel, Kopfhörer

Lagesensor / Lichtsensor

ja / ja

Handbuch: deutsch / gedruckt / umfangreich / als PDF

ja / ja / nein / nein

PC-WELT Marktplatz

850680