158972

Das beste Notebook für 800 Euro: Asus M51V

08.06.2009 | 11:06 Uhr |

Hohe Systemleistung: Asus M51V
Vergrößern Hohe Systemleistung: Asus M51V
© 2014

Fazit: Das Asus M51V bietet für wenig Geld viel Tempo – wenn man auf aufwändige Spiele verzichtet. Das ordentliche Display und die vielen Schnittstellen machen es zu einem empfehlenswerten Schreibtisch-Notebook. Weiteres Plus: Schon nach zwei Sekunden ist das Asus M51V einsatzbereit: Über einen speziellen Schalter startet man Expressgate – eine Pre-Boot-Umgebung unter Linux, die Web-Browser, MP3-Player, Online-Spiele, einen Foto-Manager sowie Messenger bereitstellt.

Tempo: Das Asus M51V gehört zu den schnellsten Centrino-2-Notebooks - für die Preisklasse ist das Tempo sehr gut. Weniger leistungsfähig ist die Grafikkarte im Asus M51V: Die AMD Mobility Radeon HD3470 ist nur bei älteren DX9-Spielen stark genug für ruckelfreies Spielen in der maximalen Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten.

Ausstattung: Die Netzausstattung ist mit Modem, Gigabit-LAN, 11n-WLAN und Bluetooth auf dem neuesten Stand. Bei den Schnittstellen kann das Asus M51V vollends überzeugen: Neben vier USB-Ports bietet es einen e-SATA-Anschluss. Web-Cam und Fingerprint-Leser sind ebenso an Bord wie ein HDMI-Ausgang.

Ergonomie: Für den Arbeits- und Multimedia-Alltag reicht die Bildqualität des Asus M51V aus. Leuchtdichte, Kontrast und Helligkeitsverteilung erreichen ordentliche, aber keine überragenden Werte. Farben stellt das Asus M51V kräftig dar, mit einem leichten Hang zum Rotstich. Die Helligkeit lässt sich weit herunterregeln – so kann man flexibel auf unterschiedliche Lichtverhältnisse reagieren. Das Notebook verfügt über einen Helligkeitssensor, der die Helligkeit automatisch ans Umgebungslicht anpasst.

Mobilität: Genau drei Stunden hielt das Asus M51V in unserem Akkutest durch. Das ist angesichts der Ausstattung noch ganz okay. Mit einem Gewicht von 2,88 Kilogramm gehört das Asus M51V aber schon zu den etwas schweren 15,4-Zoll-Notebooks: Es dürfte seinen Platz daher eher auf dem Schreibtisch finden.

Handhabung: Asus baut einen dreispaltigen Ziffernblock in die Tastatur ein. Die gibt beim schnellen Tippen etwas nach, und klappert daher recht laut. Tasten-Druckpunkt und –Hub sind aber okay, so dass die Tastatur sich durchaus für Gelegenheits-, aber nicht für Vielschreiber eignet.

Ausführlicher Testbericht: Asus M51V
Aktuelle Preise: Asus M51V

PC-WELT Marktplatz

158972