1246934

Cyberhome DVR 1600

15.12.2005 | 15:00 Uhr |

Cyberhome DVR 1600

Plus Billig
Minus Keine Festplatte, unausgereifte Software, zu wenig Schnittstellen

Note 3,3 (befriedigend)
Web www.cyberhome.de
Preis ca. 130 Euro ( Aktuelle Preise )

Der günstige Cyberhome DVR 1600 kann weder einen YUV-Ausgang noch RGB-Eingang anbieten. Und seine Software ist unausgereift: Bei zwei von uns getesteten Modellen funktionierte der automatische Sendersuchlauf und der Scart-Ausgang nicht korrekt, mehrmals stürzten die Recorder ab und funktionierten erst nach dem Unterbrechen der Stromzufuhr wieder normal.

BILD-/TONQUALITÄT: Eigenaufnahmen wirkten im 1- und 2-Stunden-Modus detailreich, aber leicht verrauscht; auf die weiteren Modi sollte man nur im Notfall zurückgreifen, da das Bild dann unscharf wird. Film-DVDs sahen im Vergleich zu Aufzeichnungen schärfer aus, allerdings geht der RGB-Ausgang nachlässig mit Farbstrukturen um: Ein roter Schriftzug vor blauem Hintergrund erscheint bei genauem Hinsehen verpixelt, die Farbe der Buchstaben deckt sich nicht mit ihren Konturen. Die Tonqualität geht in Ordnung, wobei das surrende Laufwerksgeräusch stört.


BEDIENUNG: Dank des übersichtlichen Bildschirmmenüs mit Hilfefunktion lässt sich der Recorder von Einsteigern gut steuern. Nicht anfreunden konnten wir uns mit der unübersichtlichen Fernbedienung, auf der sich identische Tasten dicht an dicht drängen, was die Steuerung bei wenig Licht zum Glücksspiel werden lässt. Der mangelhafte Sendersuchlauf erzwingt manuelle Einstellarbeiten.

FAZIT: Der Recorder ist zwar günstig und einfach zu bedienen, bietet aber nur eine magere Ausstattung und ist technisch nicht ausgereift. Anspruchsvolle Filmfans sollten besser auf Einsteiger-Recorder etablierter Markenhersteller zurückgreifen.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1246934