27384

Compaq EN DT CU1000

24.04.2001 | 00:00 Uhr |

Der PC eignet sich gut als Arbeitsplatzrechner in einer Netzwerkumgebung. Für zu Hause gibt es bessere Angebote.

Einfaches Aufrüsten: Dank Schnappverschlüssen an vielen Bauteilen und einem aufgeräumten Innenleben können Sie den Desktop-PC sehr schnell erweitern. Die Verarbeitung war in Ordnung (Note Handhabung: 2,3). 2 Laufwerke, 5 PCI-Karten und 2 Speichermodule lassen sich nachrüsten (Note Erweiterbarkeit: 2,3).

In unseren Benchmarks erzielte der PC unter Windows 2000 eine gute bis ordentliche Leistung (Note Geschwindigkeit: 2,6). Die Ausstattung war für diese Preisklasse allerdings mager (Note 3,7): Die Seagate-Platte ST320414A hat beispielsweise nur eine Kapazität von 19.093 MB, die Grafikkarte von Nvidia basiert auf dem älteren TNT-2-Chip und hat nur 16 MB SDRAM.

Positiv dagegen: der Hauptspeicher mit einer Kapazität von 256 MB. Netzwerk- und Soundfunktionen sind auf der Hauptplatine integriert. Der Stromverbrauch im Betrieb war mit rund 43 Watt erfreulich niedrig. Im Standby-Modus lag er bei 2,2 Watt (Note Ergonomie: 1,9).

Compaq gibt 36 Monate Garantie, inklusive Vor-Ort-Service. Die Hotline-Mitarbeiter (01805/212111) waren kompetent (Note Service: 2,6).

Ausstattung: Intel Pentium III 1000; Compaq-Hauptplatine 630 mit Intel-815E-Chipsatz; Compaq-Bios (keine Angabe zur Version); 48fach(max)-CD-ROM-Laufwerk Compaq CRD-8481B; 19-Zoll-Monitor Compaq P910.

Hersteller/Anbieter

Compaq

Weblink

www.compaq.de

Bewertung

2,5 Punkte

Preis

rund 5800 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
27384