2445056

Canon i-Sensys LBP623Cdw im Test

01.08.2019 | 15:15 Uhr | Ines Walke-Chomjakov

Der Canon i-SENSYS LBP623Cdw ist als Einstiegsdrucker fürs Büro gedacht. Der Test prüft, wie gut das dem Farblaserprinter gelingt.

Ein Farblaserdrucker, der ausschließlich druckt, findet sich meist im Büroumfeld. Hier soll er sich möglichst flexibel ansteuern lassen und die Ausdrucke unauffällig, aber verlässlich erstellen. Genau dafür hat Canon den i-SENSYS LBP623Cdw konzipiert. PC-WELT prüft im Testlabor nach, wie gut sich der Printer in diesen Office-Alltagsaufgaben schlägt.

TEST-FAZIT: Canon i-Sensys LBP623Cdw

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Canon i-Sensys LBP623Cdw

Testnote

befriedigend (2,61)

Preisurteil

preiswert

Qualität (30%)

1,71

Geschwindigkeit (30%)

3,30

Verbrauch (15%)

4,80

Handhabung (10%)

2,77

Ausstattung (10%)

1,82

Service (5%)

3,55

Aufwertung

-0,25 (Apple Airprint, Mopria, Google Cloud Print, Wi-Fi Direct, App)

Abwertung

()

Der Canon i-SENSYS LBP623Cdw erfüllt im Test, was der Hersteller verspricht: Der Farblaserdrucker arbeitet zuverlässig Druckjobs ab, die im Büroumfeld typischerweise anfallen. Dabei hält er ausreichend Papier vor, da der Hersteller die Papierkassette aufgestockt hat. Und auch an der Anschlussvielfalt gibt es nichts auszusetzen. Allerdings empfiehlt sich der Farblaserdrucker nicht für Anwender, die permanent hohen Druckdurchsatz realisieren müssen. Dafür sind die Seitenkosten in Farbe zu hoch. Dafür müssen Sie den i-SENSYS LBP623Cdw nicht in den Gang verbannen. Denn nach dem Druckjob schaltet der Farblaserprinter schnell in den Energiesparmodus, in dem er nahezu geräuschfrei ist.

Zum Marktstart im Juni 2019 hatte der Canon i-SENSYS LBP623Cdw noch eine UVP von 249 Euro. Bereits zum Testzeitpunkt (Anfang August 2019) ist die unverbindliche Preisempfehlung im Canon Webstore auf 214 Euro gesunken. Das ist ein faires Angebot. PC-WELT honoriert es mit der Auszeichnung „Attraktiver Preis“.

Pro

+ viele Anschlüsse

+ schneller Duplex-Druck

+ bürotauglicher Papiervorrat

Contra

- nur Zeilendisplay

- recht kostspielige S/W-Seite

Attraktiv im Preis: Canon i-SENSYS LBP623Cdw
Vergrößern Attraktiv im Preis: Canon i-SENSYS LBP623Cdw

Ausstattung - flexibel ansteuerbar

Der Canon i-SENSYS LBP623Cdw bringt mit USB 2.0, Gigabit-Ethernet, n-WLAN und Wi-Fi Direct alle Schnittstellen mit, die im Büro gefragt sind. Dabei tut er auch etwas für die Sicherheit, wenn Ausdrucke nicht offen im Ausgabefach liegen sollen. Denn der Farblaserdrucker kann sie mit einer PIN schützen, die Sie erst dann am Gerät eingeben, wenn Sie den Ausdruck auch wirklich erstellen lassen wollen.

Auch in Sachen Druckeremulationen zeigt sich das Canon-Modell gut ausgestattet. Es bietet neben der Canon-eigenen Lösung UFR II, das für Ultra Fast Rendering II steht, auch Treibervarianten für PCL 6 und PS 3. Im Test hakt die Installation über die mitgelieferte CD, da weder der USB-Anschluss noch die WLAN-Schnittstelle erkannt werden. Ein Wechsel auf aktuelle Treiberersionen aus dem Support-Bereich der Herstellerwebseite behebt die Installationshemmnisse.

Egal, über welchen Treiber wir testen, stets ist Duplex-Druck standardmäßig aktiviert - das ist gerade im Büroumfeld nicht verkehrt, denn hier fallen viele mehrseitige Ausdrucke an, bei denen sich durchaus Papier sparen lässt. In der Papierkassette finden maximal 250 Blatt Papier Platz. Dazu bietet das Canon-Modell einen manuellen Einzelblatteinzug für spezielle Druckmedien wie etwa Etiketten.

Um den Canon i-SENSYS LBP623Cdw ins Drahtlosnetzwerk einzubinden, ist das Bedienpanel praktisch. Es bietet ein fünfzeiliges Schriftdisplay und einen Zahlen/Buchstabenblock. Die Eingaben gehen einem Touch-verwöhnten Anwender eventuell etwas umständlich von der Hand, sind aber dank klarem Bedienverfahren doch schnell erledigt.

Anwender, die den Farblaserdrucker per Smartphone und Tablet ansteuern wollen, wählen zwischen den Standards Apple Airprint, Google Cloud Print und Mopria. Alternativ können Sie das Gerät auch per Gratis-Druck-App Canon Print Business erreichen.

AUSSTATTUNG

Canon i-Sensys LBP623Cdw (Note: 1,82)

Anschlüsse

USB 2.0, Gigabit-Ethernet, 802.11n WLAN, Wi-Fi Direct, USB-Host

Bildschirm

Bildschirm (nur Text)

Druckeremulationen: GDI / PCL 6 / PS 3

ja / ja / ja

Arbeitsspeicher: vorhanden / maximal nachrüstbar auf

1024 / 1024 MB

Autom. Duplexdruck

ja

Extras

5 Dienstprogramme

Treiber für

Windows 7, 8, 10, Linux, Mac OS, Citrix

Verbrauch - happige Schwarzweiß-Seite

Canon hat den i-SENSYS LBP623Cdw mit einer neuen Tonerkartuschen-Generation versehen. Sie hat die Kennung 054 und wird (wie in dieser Geräteklasse üblich) als All-in-On-Kartuschen vertrieben. Hier bilden Toner und Bildtrommel eine Einheit. Die Tonerpartikel sind laut Hersteller dank MS-Technik (Magnetic Sphere) besonders robust und schmelzen bereits bei niedrigen Temperaturen. So sollen sie hohes Drucktempo bei möglichst geringem Energieverbrauch ermöglichen.

Dagegen ist nichts zu sagen. Doch die Hightech-Toner verursachen nicht gerade niedrige Seitenkosten. Das gilt besonders für die Schwarzweiß-Seite: Für sie errechnen wir auf Basis von Kartuschen mit hohen Reichweiten 3,4 Cent. Die Farbseite bewegt sich mit 13,7 Cent dagegen im akzeptablen Rahmen.

Dazu kommt, dass Sie im Büroeinsatz mit den Starter-Tonern wohl nicht allzu weit kommen werden - denn die Kartuschen bringen Befüllungen für gerade einmal 910 Schwarzweiß-Seiten und 680 Farbseiten mit.

VERBRAUCH

Canon i-Sensys LBP623Cdw (Note: 4,80)

Seitenkosten schwarzweiß/Farbe

3,4 / 13,7 Cent

Starter-Tonerkartuschen reichen für

Schwarz:

910 Seiten

Farbe:

680 Seiten

Preis / Reichweite der Tonerkartuschen im Nachkauf

Schwarz:

105 Euro / 3100 Seiten

Farbe:

315 Euro / 2300 Seiten

Stromverbrauch: aus / Energiesparmodus / Betrieb

0,0 / 1,1 / 360

Stromsparend gemäß

nicht zertifiziert

Tonersparmodus

ja

Geschwindigkeit - schnelle erste Seite

Das Druckwerk des Canon i-SENSYS LBP623Cdw ist auf 21 Seiten pro Minute ín Farbe und Schwarzweiß ausgelegt. Das ist eine Leistungssteigerung zu den Vorgängern wie etwa dem Canon i-SENSYS LBP613Cdw, der ein 18-Seiten-Druckwerk mitbringt und im Test seinerzeit auf mittlere Ergebnisse kam . Spürbar wird der Tempogewinn des aktuellen i-SENSYS, wenn wir Mehrseiter in Graustufen drucken - etwa unser 20-seitigen Grauert-Brief, der in flotten 1:08 Minuten erledigt ist. Dabei kann sich auch der Messwert im Duplex-Modus sehen lassen, der bei 1:49 Minuten bei derselben Aufgabe liegt.

Auffälliger ist jedoch ein anderer Punkt: Denn beim LBP623Cdw gibt es nahezu keine Aufwärmverzögerung. Ein Textblatt liegt bereits nach 15 Sekunden vor, auch wenn die Maschine aus dem Energiesparmodus angesprochen wird.

GESCHWINDIGKEIT

Canon i-Sensys LBP623Cdw (Note: 3,30)

Drucken (s/w): 1 Seite Text / 20 Seiten Text / 12 Seiten PDF

14 / 68 / 52 Sekunden

Drucken (Farbe): 12 Seiten PDF/ 1 Seite Grafik / A4-Foto (Qualitätsmodus)

55 / 16 / 26 Sekunden

1 Seite Text ausdrucken aus Energiesparmodus

15 Sekunden

Qualität - etwas dunkle Farben

Trotz der neuen Tonergeneration ähneln die Druckergebnisse denen des Vorgängers LBP613Cdw. Buchstaben landen fein und mit klaren Rändern auf dem Papier. Die Farbdrucke sind in der Regel eine Schattierung dunkler als beim Mitbewerb. Trotzdem bleiben Details aber gut sichtbar. Eine Ausnahme gibt es: Drucken wir unser Testbild in Graustufen, wird es mit UFR-II-Treiber sehr dunkel. Hellere Graustufen erhalten Sie jedoch per PCL- und PS-Emulationen.

ALLGEMEINE DATEN

Canon i-Sensys LBP623Cdw

Testkategorie

Farblaserdrucker

Farblaserdrucker-Hersteller

Canon

Internetadresse von Canon

www.canon.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

214 Euro

Canons technische Hotline

069/29993680

Garantie des Herstellers

12 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

Canon i-Sensys LBP623Cdw

Drucktechnik / Anzahl der Tonerkassetten

Laser / 4

Treiberversion

2.02

Ausstattung

Anschlüsse

USB 2.0, Gigabit-Ethernet, 802.11n WLAN, Wi-Fi Direct, USB-Host

Bildschirm

Bildschirm (nur Text)

Druckeremulationen: GDI / PCL 6 / PS 3

ja / ja / ja

Arbeitsspeicher: vorhanden / maximal nachrüstbar auf

1024 / 1024 MB

Autom. Duplexdruck

ja

Extras

5 Dienstprogramme

Treiber für

Windows 7, 8, 10, Linux, Mac OS, Citrix

TESTERGEBNISSE

Canon i-Sensys LBP623Cdw

Qualität

Drucken (s/w): Text (Normalmodus) / Text (Qualitätsmodus) / A4-Foto / Grafik Qualitätsmodus

sehr gut / sehr gut / befriedigend / befriedigend

Drucken (Farbe): PDF (Qualitätsmodus) / A4-Foto (Qualitätsmodus) / Grafik (Qualitätsmodus)

gut / gut / gut

Farbtreue (maximal 15 Treffer)

13 Treffer

Buchstabenschärfe

sehr scharf

Handhabung

Druckeinstellungen

viele

Bedienung Drucker: Bedienfeld / Wechsel Tonerkartuschen / Platzbedarf / Verarbeitung / Papiertransport / max. Papiervorrat / Papierablage

sehr einfach / sehr einfach / 3435 cm² / gut / einfach / 251 Blatt (Kassette, Einzelblatteinzug) / 100 Blatt

Betriebsgeräusch: Leerlauf / Betrieb

leise / mittel

Bedruckbare Medien: Banner / Etiketten / Briefumschläge / Papier / Karton / Folie / Fotopapier

nein / ja / ja / bis 200 g/m² / ja / nein / nein

Randlosdruck

nein

Installation

einfach

Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

ja / ja / ja / nein

Service

Garantiedauer

12 Monate

Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar

069/29993680 / ja/ nein / 10 Stunden / ja / ja

Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar

www.canon.de / ja / nein / ja / ja

PC-WELT Marktplatz

2445056