1583766

Benchmarks und Fazit zur Asus Matrix HD 7970 Platinum

16.10.2012 | 03:00 Uhr |

Multimedia-Leistung: Stark genug

Starke OpenGL-Leistung.
Vergrößern Starke OpenGL-Leistung.

Besondere Geschwindigkeitsschübe bei der Transcodierung von Full-HD-Filmen ins mobile iPad-Format gibt es trotz der hohen Taktraten nicht. Die Leistung ist stattdessen konstant gut, wie wir es bereits von anderen 7970ern gewohnt sind. Wie uns schon bei der neuen Treiber-Generation Catalyst 12.8 aufgefallen ist, schneidet die Karte besser im OpenGL-Benchmark ab, lässt sich bei der Umwandlung von WMVs aber mehr Zeit.

MULTIMEDIA-LEISTUNG

Asus Matrix HD 7970 Platinum (Note: 1,72)

PC-Prozessorlast bei der Filmwiedergabe: Blu-Ray 3D (1080)

2 Prozent

Zeit für das Umwandeln von 60 Sekunden eines Full-HD-Videos ins iPad-Dateiformat: H.264 (MKV)

43 Sekunden

Zeit für das Umwandeln von 60 Sekunden eines Full-HD-Videos ins iPad-Dateiformat: VC-1 (WMV)

43 Sekunden

OpenGL-Leistung (Cinebench 11.5)

86 Bilder/s

Spiele-Leistung: Durchweg Top-Leistung

Höhere Punktzahl als die Referenz.
Vergrößern Höhere Punktzahl als die Referenz.

Das Referenz-Design der 7970 muss sich klar der übertakteten Matrix HD 7970 Platinum geschlagen geben. Denn in den Spielebenchmarks kommen wir bei allen drei Games auf eine flottere Bildwiederholfrequenz. Auch im DirectX-11-Benchmark des Extreme-Modus in 3D Mark 11 liefert die Asus-Karte eine bessere Performance. Seinerzeit kam die Referenz auf gute 2669 Punkte, jetzt legt die Matrix mit 3208 Punkten noch eins drauf. Eine ganz klare Empfehlung für frustfreies und flüssiges Gaming! Doch der Konkurrent Nvidia ist trotz der etwas schwächeren technischen Daten der Geforce GTX 680 nur leicht langsamer.

SPIELE-LEISTUNG

Asus Matrix HD 7970 Platinum (Note: 1,16)

Battlefield 3: Ultra-Voreinstellungen, 4xAA, 8xAF (1.920 x 1.080)

53 Bilder/s

Anno 2070: sehr hohe Voreinstellungen, 4xAA, 8xAF (1.920 x 1.080)

96 Bilder/s

Dirt 3: sehr hohe Voreinstellungen, 4xAA, 8xAF (1.920 x 1.080)

123 Bilder/s

DirectX 11 (3D Mark 11): Extreme-Voreinstellung (1.920 x 1.080)

3208 Punkte

Der Aspekt Umwelt und Gesundheit: Stiller Stromfresser

Zwei 8polige Anschlüsse sind nötig.
Vergrößern Zwei 8polige Anschlüsse sind nötig.

Viele ahnen es bereits beim Betrachten der dicken Grafikkarte: Der Stromverbrauch ist mit maximal 328 Watt zu hoch, im Leerlauf sind es mit 94 Watt auch zu viel. Die hohen Taktraten wollen hier schließlich versorgt werden. Die Referenz ist mit maximal 284 Watt Verbrauch sogar noch vergleichsweise sparsam. . Die Kühleffizienz und die Lautstärkewerte der DirectCU-2-Kühlung können sich aber sehen lassen. Mit maximal 47 Grad unter Volllast und den dabei entwickelten 0,8 Sone ist die Karte recht kühl und alles andere als laut. Hier haben Overclocker also genug Spielraum, ohne sich von lauten Lüftern nerven zu lassen.

UMWELT UND GESUNDHEIT

Asus Matrix HD 7970 Platinum (Note: 3,43)

Stromverbrauch des Test-PCs: Leerlauf

94 Watt

Stromverbrauch des Test-PCs: Last

328 Watt

Betriebsgeräusch: Leerlauf

0,2 Sone

Betriebsgeräusch: Last

0,8 Sone

Temperatur: Leerlauf

29° Celsius

Temperatur: Last

47° Celsius

Fazit zur Asus Matrix Radeon HD 7970 Platinum: Teurer Overclocker-Spaß

Sehr schnell, aber auch sehr stromhungrig.
Vergrößern Sehr schnell, aber auch sehr stromhungrig.

Eins vorweg: Für den klassischen Zocker eignet sich die Asus Matrix HD 7970 Platinum wegen der Top-Leistungswerte zwar auch, aber der Hersteller hat damit in erster Linie eine Grafikkarte für Übertakter und Enthusiasten im Angebot. Und die kommen auch voll auf ihre Kosten, denn so viele Features, um den Übertakter-Alltag komfortabler zu machen, haben wir bis jetzt selten bis überhaupt nicht gesehen. Und trotz der großen Lüfter entpuppt sich die Karte nicht als Krachmacher erster Güte. Der Lieferumfang ist auch recht üppig, ist aber auch hier wieder klar an Overclocker gerichtet.

Dafür schnellt der Stromverbrauch schnell in unschöne Höhen und outet die Asus-Grafikkarte als Stromfresser. Ein weiterer Haken ist der Preis von 505 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) – das dürfte die anvisierte Zielgruppe aber nicht abschrecken. Und tatsächlich dürfen wir das Preis-Leistungs-Verhältnis als "sehr günstig" bezeichnen.
Klar ist auch, dass die vielen Funktionen auf der Karte selbst überaus nützlich und innovativ sind. Doch dafür benötigen Sie auch eine offene Plattform oder zumindest ein offenes, großes und damit leicht zugängliches PC-Gehäuse, um die Tasten aktiv nutzen zu können. Für die potenziellen Käufer dürfte das aber kein Problem sein.

TESTERGEBNISSE (NOTEN)

Asus Matrix HD 7970 Platinum

Testnote

gut (1,73)

Preisurteil

sehr günstig

Multimedia-Leistung (30%)

1,72

Spiele-Leistung (30%)

1,16

Ausstattung (20%)

1,94

Umwelt und Gesundheit (15%)

3,43

Service (5%)

2,34

Aufwertung (wegen Overclocking-Features)

-0,15

Service

Asus Matrix HD 7970 Platinum (Note: 2,34)

Garantiedauer

36 Monate

Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar

02102/95990 / ja / nein / 7 Stunden / ja / ja

Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar

www.asus.de / ja / ja / ja / ja

ALLGEMEINE DATEN

Asus Matrix HD 7970 Platinum

Testkategorie

Grafikkarten

Grafikkarten-Hersteller

Asus

Internetadresse von Asus

www.asus.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

505 Euro

Asuss technische Hotline

02102/95990

Garantie des Herstellers

36 Monate

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1583766