Channel Header
129298

Benchmark: Sysmark 2002 Pro

01.06.2004 | 06:01 Uhr |

Nicht AMDs Domäne ist der Anwendungs-Benchmark Sysmark 2002 Pro. Er besteht aus zwei Testblöcken: "Office Productivity" nutzt weit verbreitete Büro-Software wie Word und Excel. "Internet Content Creation" prüft die CPU-Leistung mit Programmen wie Adobe Photoshop und dem Windows Media Player. Dabei verwendet der Benchmark etwas ältere Programmversionen, die nach unserer Erfahrung aber noch viele unserer Leser nutzen.

Im Testblock "Office Productivity" erarbeitete sich der Athlon 64 3800+ gegenüber dem Pentium 4 3,4E einen Vorsprung von rund 7 Prozent.

Im Vergleich zu AMDs Flaggschiff FX-53 war der 3800+ nur rund 1 Prozent langsamer. Die beiden FX-53-Modelle sind exakt gleich schnell und gut 5 Prozent langsamer als der direkte Intel-Konkurrent Pentium 4 3,4 GHz Extreme Edition.

Im Testblock "Internet Content Creation" konnte sich der Athlon 64 3800+ nicht gegen den Pentium 4 3,4E durchsetzen, der Rückstand betrug 4 Prozent. Dafür kann der 3800+ sehr gut mit dem FX-53 mithalten. Die beiden FX-53-Modelle wiederum müssen sich nicht nur dem Pentium 4 3,4 GHz Extreme Edition (minus 9 Prozent), sondern auch dem Pentium 4 3,4E (minus 3 Prozent) geschlagen geben. Nur einen Tick flotter war die Sockel-939-Variante des FX-53 im Vergleich zur Sockel-940-Version. Das gesamte Testfeld dominiert Intels Extreme Edition.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
129298