67950

Ausstattung

05.10.2005 | 09:53 Uhr |

Die Hardware-Ausstattung des Lidl-Notebooks lässt kaum Wünsche offen: Die Festplatte von Western Digital ist 80 GB groß – eine Platte des selben Herstellers steckt übrigens im aktuellen Aldi-Notebook , das wie der Lidl-Laptop von MSI kommt. Der DVD-Brenner verarbeitet fast alle DVD-Formate – selbst zweilagige +R und –R-Medien: nur DVD-RAM kann er nicht beschreiben.

Bei den Schnittstellen verzichtet Targa auf Legacy-Ports wie seriell und parallel: Dafür finden sich vier USB-Ports - jeweils zwei sind übereinander angebracht. Der Speicherkartenleser nimmt SD- und Multimedia-Karten sowie den Memory Stick (Pro) auf. Für Compact-Flash-Karten (Typ II) legt Lidl einen Adapter für den PC-Card-Steckplatz bei. Kabellos lässt sich das Notebook per 11g-WLAN sowie Bluetooth vernetzen. Targa setzt dabei auf den neuen Bluetooth-Standard 2.0 – passende Gegenstellen sind aber noch Mangelware. Allerdings ist die Bluetooth-Komponente im Lidl-Notebook auch kompatibel zu älteren Bluetooth-Geräten kompatibel.

Digitaler Sound lässt sich beim Targa Traveller 826W MT34 über den im Kopfhöreranschluss integrierten S/P-DIF-Ausgang abgreifen – Lidl legt im Gegensatz zu den meisten anderen Herstellern sogar den passenden Adapter bei.

Mit Adaptern und Kabeln wird der Käufer des Lidl-Notebooks ohnehin überschüttet: Der Anschluss des Notebooks an den Fernseher per S-Video, Composite-Video oder Scart beziehungsweise einer externen Videoquelle ans Notebook sollte klappen, ohne den sonst meist notwendigen Nachkauf von Kabeln.

Eher als Spielerei kann die VGA-Kamera gelten, die oben im Display-Rahmen integriert ist. Für grobpixelige und etwas dunkel geratene Bilder beim Videotelefonat reicht sie aber aus.

Etwas Spezielles hat sich Targa beim Netzteil ausgedacht: Es verfügt über einen Stromschalter – so können Sie das Notebook vollständig vom Stromnetz trennen, ohne den Netzstecker ziehen zu müssen. Eine Erleichterung ist der Schalter aber nur für Anwender, die das Netzteil neben dem Notebook auf dem Tisch platzieren und nicht auf dem Boden.

PC-WELT Marktplatz

67950