2451312

Asus VS278Q im Test: Gaming-Monitor mit Full-HD-Auflösung zum Schnäppchenpreis

14.12.2019 | 11:11 Uhr |

Gaming-Monitore sind meist deutlich teurer als Business-Bildschirme. Nicht so der Full-HD-Schirm Asus VS278Q, der nur rund 140 Euro kostet. Unser Test zeigt, daß der 27-Zöller dennoch ein hohes Gaming-Vergnügen bietet.

Der Asus VS278Q verzichtet optisch wie technisch auf die meisten Features, die die teuren aktuellen Highend-Gaming-Monitore auszeichnet. Dem 27-Zöller fehlen das übliche kantige Design, LED-Lichter im Gehäuse und ergonomische Einstellmöglichkeiten. Eigentlich sieht der Full-HD-Bildschirm mit seinen 1920 x 1080 Bildpunkten (1080p) wie ein Business-Monitor aus. Zudem sucht man beim die G-Sync- und Freesync-Technik vergebens, er schafft aber mit einer maximalen Bildrate von 76 Hertz mehr als die typischen 60 Hertz. Wie unser Test zeigt, ist der Full-HD-Monitor dennoch ein gutes Modell für Gamer mit kleinem Geldbeutel.

TEST-FAZIT: Asus VS278Q

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Asus VS278Q

Testnote

befriedigend (2,76)

Preis-Leistung

preiswert

Bildqualität (45%)

2,41

Bildschirmqualität (15%)

3,87

Ausstattung (15%)

3,96

Handhabung (10%)

2,00

Stromverbrauch (10%)

1,33

Service (5%)

3,28

Der Asus VS278Q ist mit seinem Preis von nur 140 Euro für alle Spieler mit kleinem Budget ein echtes Schnäppchen. Die Gaming-Performance des 27-Zöllers mit Full-HD-Auflösung überzeugt mit einer guten Bildqualität, flüssiger Gaming-Darstellung und fehlerfreier Bildwiedergabe. Nur für die schnellsten und anspruchsvollsten Spiele - insbesondere bei kompetitivem Gameplay - ist der Asus VS278Q nicht die richtige Wahl. Ergonomische Einstellmöglichkeiten fehlen, dafür ist der Stromverbrauch niedrig.

Pro
+ Gaming-Monitor zum Schnäppchen-Preis
+ gute Gaming-Performance
+ Displayport-Schnittstelle
+ niedriger Stromverbrauch

Contra
- fehlende ergonomische Einstellmöglichkeiten

Bildqualität

Grundlage des Asus VS278Q ist eine für ein TN-Panel überraschend gute allgemeine Bildqualität mit einer neutralen Farbwiedergabe, guter Helligkeit und hohem Kontrast. Selbst die homogene Helligkeitsverteilung über den gesamten Bildschirm kann überzeugen. Die Blickwinkelabhängigkeit ist TN-typisch dagegen höchstens durchschnittlich. Dies ist bei Gaming-Monitoren aber nicht entscheidend, da der Gamer immer zentral vor dem Bildschirm sitzt. Durch die erhöhte maximale Bildfrequenz laufen auch durchaus reaktionsfreudige und schnelle Spiele auf dem Asus VS278Q mit flüssiger Bewegungsschärfe und ohne Bildfehler und -aussetzer. Durch das schnelle TN-Panel gibt es auch keinen bemerkbaren Input Lag. Damit ist der Asus VS278Q für die allermeisten Spieler, die privat spielen, völlig ausreichend und nur für Profis nicht die erste Wahl.

Vergleichs-Test: Die besten WQHD-Gaming-Monitore (1440p)   

Ausstattung

Wie alle aktuellen Gaming-Monitore besitzt der Asus VS278Q zwei HDMI-Ports und eine Displayport-Schnittstelle. Daneben gibt es sogar noch einen alten analogen VGA-Eingang. Auf USB-Schnittstellen müssen Sie allerdings verzichten, dafür gibt es integrierte Stereo-Lautsprecher, die allerdings einen eher dünnen Sound liefern.

Der Asus VS278Q besitzt die üblichen modernen HDMI- und Displayport-Eingänge - und noch einen VGA-Port.
Vergrößern Der Asus VS278Q besitzt die üblichen modernen HDMI- und Displayport-Eingänge - und noch einen VGA-Port.

Handhabung

Neben den fehlenden ergonomischen Einstellmöglichkeiten müssen Sie auch auf spezielle Gaming-Einstellmöglichkeiten im Bildschirmmenü verzichten. Es gibt jedoch einen Bildmodus "Gaming", der eine helle und kontrastreiche Darstellung liefert und sehr gut funktioniert. Ansonsten bietet das OSD alle wichtigen Einstellmöglichkeiten. Sieben Tasten, an der rechten unteren Gehäuseseite gelegen, steuern das Bildschirmmenü und dies recht komfortabel.

Der Asus VS278Q wird über sieben Tasten gesteuert, die unten am Panel-Rand liegen.
Vergrößern Der Asus VS278Q wird über sieben Tasten gesteuert, die unten am Panel-Rand liegen.

Stromverbrauch

Der Asus VS278Q verbraucht im Betrieb knapp unter 30 Watt - wenig für einen Gaming-Monitor mit 27-Zoll-Diagonale. Im Standby-Modus liegt der Strombedarf bei niedrigen 0,7 Watt. Überraschend besitzt der Asus VS278Q einen echten Netzschalter, der den Bildschirm komplett vom Netz trennt.

BILDQUALITÄT

Asus VS278Q (Note: 2,41)

Blickwinkelabhängigkeit: horizontal / vertikal

befriedigend / befriedigend

Bildschärfe DVI/HDMI

gut

Farblinearität / Farbraum

gut / gut

Maximale Helligkeit

293 Candela/m²

Helligkeitsverteilung

88 Prozent

Kontrast

1409 : 1

Reaktionszeit

1 Millisekunde

AUSSTATTUNG

Asus VS278Q (Note: 3,96)

Auflösung

1920 x 1080 Bildpunkte

Paneltyp / Seitenverhältnis

TN / 16 : 9

Anschlüsse

1 Displayport, 2 HDMI, 1 VGA 2 Audio-Buchsen analog

Extras

HDCP ja, Pivot nein, drehbar nein, höhenverstellbar nein, Farbtemperaturvorwahl ja, Lautstprecher ja, Webcam nein, Mikrofon nein, Sonstiges -

HANDHABUNG

Asus VS278Q (Note: 2,00)

Bedienbarkeit Menü

gut

Erreichbarkeit: Gerätetasten / Schnittstellen

gut / sehr gut

Handbuch

befriedigend

STROMVERBRAUCH

Asus VS278Q (Note: 1,33)

Betrieb

27,0 Watt

Standby

0,7 Watt

Aus

0 Watt

ALLGEMEINE DATEN

Asus VS278Q

Testkategorie

TFT-Bildschirme

TFT-Bildschirme

Asus

Internetadresse von Asus

www.asus.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

140 Euro

Asuss technische Hotline

01805/010920

Garantiedauer des Herstellers

36 Monate

PC-WELT Marktplatz

2451312