1203693

Amazon Kindle Fire: Apps, Filme, Musik und Bücher

30.11.2011 | 13:30 Uhr |

Apps für das Kindle Fire

Tippt man auf die Rubrik „Apps“ im Menü, bietet das Kindle Fire bereits vorinstallierte Programme – dazu gehören unter anderem der mittlerweile nicht mehr in Deutschland verfügbare Internet-Radiodienst Pandora sowie der Wetterdienst The Weather Channel.
Mehr Apps gibt es im Amazon App Store: Die Auswahl ist zwar kleiner als im Apple App Store oder im Android Marketplace. Doch Amazon präsentiert die Apps übersichtlich und kategorisiert sie nach eindeutigen Rubriken wie „Politics“, „Sports“ sowie „Entertainment“. Das und die Suchleiste am oberen Bildschirmrand erleichtern das Finden ausgewählter Apps. Klickt man beispielsweise auf „Entertainment“ und möchte sich die kostenlose App Netflix für die in den USA verfügbare Web-Videothek herunterladen, fordert das Kindle Fire den Nutzer auf, seine Amazon-Kundendaten einzugeben: Ähnlich wie bei Apple müssen Sie selbst für kostenlose Apps ein Amazon-Konto zum Herunterladen besitzen. Damit können Sie sich aber auch vor unerwünschten Installationen schützen sowie sämtliche Apps übersichtlich über ein Konto verwalten.

Die Bücherregalansicht und die Rubriken-Reiter sorgen für eine gute Übersicht und erleichtern das Navigieren
Vergrößern Die Bücherregalansicht und die Rubriken-Reiter sorgen für eine gute Übersicht und erleichtern das Navigieren

Nachdem das Kindle Fire die App heruntergeladen hat, erscheint sie als Icon neben anderen Apps auf dem digitalen Bücherregal in der Library (Bibliothek) sowie auf der Startseite. Im App-Angebot finden sich vereinzelt sogar deutschsprachige Apps wie die von Bild Online. Die begrenzte Anzahl an deutschsprachigen Inhalten ist laut Medienberichten allerdings einer der Gründe, wieso Amazon das Kindle Fire vorerst nicht in Deutschland ausliefern wird.

Amazon-Prime-Abonnenten spielen ausgewählte Inhalte kostenlos auf dem Kindl Fire ab
Vergrößern Amazon-Prime-Abonnenten spielen ausgewählte Inhalte kostenlos auf dem Kindl Fire ab

Filme und Musik auf dem Kindle Fire

Neben Apps kann man Musik und Filme auf den Kindle Fire herunterladen beziehungsweise streamen. Das Multimedia-Angebot hält problemlos mit dem iTunes Stores mit. Im Musik Shop kann sich der Nutzer ein gesamtes Album eines Künstlers kaufen oder nur ausgewählte Songs: Der Preis pro Lied liegt im Durchschnitt bei 99 Cent. Neuere Lieder lassen sich vor dem Kauf Probehören. Im Bereich Film oder TV Shows kann der Nutzer entscheiden, ob er das Video kaufen oder ausleihen möchte. Wählt der Nutzer die Leih-Option, hat er 30 Tage Zeit, sich das Video anzusehen, wobei nach dem Tippen auf „Watch Now“ (zu Deutsch: Jetzt ansehen) oder „Download“ die Ausleihrechte nach 48 Stunden ablaufen und sich das Video danach nicht mehr abspielen lässt. Entscheidet sich der Nutzer für die Kauf-Option, lädt er das Video auf das Kindle Fire und kann das Video beliebig oft abspielen. Verfügt der Nutzer über ein kostenpflichtiges Amazon-Prime-Konto , ist das Streamen ausgewählter Video-Inhalte im Abonnement sogar enthalten.

Bücher und Zeitschriften auf dem Kindle Fire

Auch sein Kerngeschäft hat Amazon beim Kindle Fire nicht vergessen: Bücher. Als digitales Lesefutter für das Amazon-Tablet gibt es Bücher, Zeitschriften und Tageszeitungen. Wie wie bei anderen Mitgliedern der Kindle-Familie kann sich der Nutzer digitale Bücher auf das Tablet laden und offline lesen. Tippt der Nutzer auf „Newsstand“ (zu Deutsch: Zeitschriftenkiosk) und danach auf die „Store“-Schaltfläche in der rechten oberen Ecke, stehen ihm Zeitschriften sowie Tagesszeitungen wahlweise als Kauf einzelner Ausgaben oder als Abonnement zur Verfügung. Schließt der Käufer ein Abo ab, erhält er automatisch die neueste Ausgabe auf das Kindle Fire, sobald sich dieses mit dem Internet über WLAN verbunden hat. Für Zeitschriften ist der Kindle Fire aufgrund der LCD-Display-Technik besser geeignet als für Bücher: Magazin-Inhalte stellt er in Farbe dar, aber beim längeren Lesen ermüdet der hintergrundbeleuchtete Bildschirm die Augen deutlich stärker als das E-Ink- Display des Kindle Reader.

PC-WELT Marktplatz

1203693