232477

Aldi-PC Medion Akoya E4360 D: Erweiterbarkeit und Software-Lieferumfang

04.02.2010 | 10:00 Uhr | Michael Schmelzle,

Aldi-PC Medion Akoya E4360 D: die Partitionen der Festplatte
Vergrößern Aldi-PC Medion Akoya E4360 D: die Partitionen der Festplatte
© 2014

Den Medion Akoya E4360 D MD 8338 können Sie aufrüsten, allerdings in etwas begrenztem Umfang: Die Hauptplatine des Aldi-PCs bietet einen freien PCI-Steckplatz und zwei PCI-Express-x1-Slots. Davon lässt sich aber nur einer nutzen, denn der Grafikkarten-Lüfter befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft des unteren x1-Slots. Von den vier Speicherbänken sind nur zwei belegt, Sie haben also die Möglichkeit, zwei weitere RAM-Module einzusetzen.

Im Gehäuse des Medion Akoya E4360 D ist zwar noch ein 5,25-Laufwerksschacht frei, an dessen Rückseite führen allerdings so kurze SATA-Kabel vorbei, dass Sie diese vor dem Einbau eines weiteren Laufwerks erst durch längere auswechseln müssten. Auch der Abstand zum Netzteil wäre bei einem zweiten Laufwerk so gering, dass der Kabelstrang aus dem Netzteil bedenklich abgeknickt wäre. Die Hauptplatine des Medion Akoya E4360 D hat zwar keinen IDE-Anschluss, dafür aber noch zwei freie SATA-Schnittstellen. Im Festplattenkäfig ist noch Platz für eine weitere 3,5-Zoll-Festplatte.

Nicht üppig, aber ausreichend: Freie Steckplätze des Aldi-PC Medion Akoya E4360 D
Vergrößern Nicht üppig, aber ausreichend: Freie Steckplätze des Aldi-PC Medion Akoya E4360 D
© 2014

Software-Lieferumfang des Medion Akoya E4360 D
Der Medion Akoya E4360 D zeigt sich bei der Software-Ausstattung - wie von Aldi gewohnt - spendabel für einen 500-Euro-PC: Windows 7 Home Premium ist in der 32-Bit-Version vorinstalliert, eine Recovery-DVD ist im Lieferumfang enthalten. Vorbildlicher Service: Zudem hat Medion eine Recovery-DVD mit der 64-Bit-Version des Betriebssystems beigelegt.

Software satt: Lieferumfang des Aldi-PC Medion Akoya E4360 D
Vergrößern Software satt: Lieferumfang des Aldi-PC Medion Akoya E4360 D
© 2014

Und die 64-Bit-Treiber müssen Sie auch nicht mühevoll im Internet zusammensuchen. Auf der zwanzig Gigabyte großen Recovery-Partiton "D" des Medion Akoya E4360 D hat Aldi alle notwendigen Treiber in der 32- und in der 64-Bit-Version abgelegt. Außerdem sind das Büroprogramm Microsoft Works 9 und das Brennprogramm Cyberlink Power2Go 6 vorinstalliert. Neben Corel Draw Essentials 3 fanden wir eine 30-Tage-Lizenz von Bullguard Internet Security auf dem Aldi-PC.

PC-WELT Marktplatz

232477