Channel Header
117846

Akkulaufzeit

06.01.2006 | 02:00 Uhr |

Der Core Duo ist also ein echtes Kraftpaket – aber bei einem guten Notebook-Prozessor darf die Performance nicht auf Kosten der Akkulaufzeit gehen. Tut sie beim Yonah auch nicht.

Im Akkutest Mobile Mark 2005 zeigte der Core Duo, dass er trotz der höheren Leistung in punkto Sparsamkeit mit dem Pentium M mithalten kann.

Das Samsung X60 mit integrierter Grafik hielt ohne Netzstrom 4,5 Stunden durch. Im Akkubetrieb verbrauchte es rund 13 Watt – das liegt auf dem Niveau der bisherigen Centrino-Notebooks mit 15,4-Zoll-Display und integrierter Grafik: Diese kommen im Schnitt auf rund 15 Watt im Akkubetrieb.

Das Acer Travelmate 8204WLMi hat zwar einen deutlich größeren Akku als das Samsung X60, besitzt aber mit Grafikkarte, großer Festplatte und mehr Speicher auch größere Stromfresser. Im Akkutest hielt das Acer-Notebook knapp über drei Stunden durch, der Verbrauch lag bei rund 27 Watt. Breitbild-Notebooks der aktuellen Centrino-Generation mit Mittelklasse-Grafikkarten verbrauchen rund 20 bis 25 Watt, mit dem Top-Grafikchips von ATI und Nvidia steigt der Verbrauch auf über 30 Watt. Auch Napa-Notebooks mit einer extra Grafikkarte dürften also die von den bisherigen Centrino-Notebooks gewohnten Akkulaufzeiten erreichen oder nur leicht darunter liegen.

Unsere Tests zufolge liegt der Core Duo beim Stromverbrauch also ungefähr auf dem Niveau eines Pentium M. Und das, obwohl er auch im Akkubetrieb teilweise deutlich schneller arbeitet als sein Vorgänger: Der T2500 im Acer-Notebook bremste ohne Netzstrom auf minimal 1 GHz herunter - beim Pentium M lag der Minimal-Takt bei 800 MHz. Damit erledigte der Core Duo auch im Akkubetrieb seine Aufgaben rund 15 bis 20 Prozent schneller als ein Pentium M.

Mobile Mark 2005

Acer Travelmate
8204WLMi

Samsung X60

Laufzeit

3:08 Stunden

4:30 Stunden

Akku-Kapazität (Wh)

84,7

56,6

Verbrauch im Akkubetrieb (Watt)

27,1

12,6

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
117846