Channel Header
226192

Agando Campo 2400x2 Cinderella: Schnittstellen, Tempo, Ergonomie, Fazit, Alternative

19.02.2010 | 12:11 Uhr |

Agando Campo 2400x2 Cinderella: Ergebnis unter 3D Mark 06
Vergrößern Agando Campo 2400x2 Cinderella: Ergebnis unter 3D Mark 06
© 2014

Schnittstellen: Dem Blick auf die Rückseite des Agando Campo 2400x2 Cinderella folgt eine Ernüchterung: Die Schnittstellenausstattung des Multimedia-PCs ist recht spartanisch. Sechs USB-Anschlüsse erscheinen zwar auf den ersten Blick ausreichend, davon sind allerdings schon drei für Tastatur, Maus und Lautsprecher belegt. Eine serielle Schnittstelle und zwei PS/2-Buchsen wirken bei einem so peppigen Multimedia-PC etwas antiquiert, zumal die Eingabegeräte ja gar keine PS/2-Stecker haben. Die Grafikkarte kann allerdings das Signal über DVI, HDMI und VGA ausgeben. Der Kartenleser auf der Vorderseite liest die Formate CF, MS, SD, MMC und SM. Für einen Multimedia-PC in dieser Preisklasse könnte man allerdings eSATA, Firewire oder S/P-DIF-Out erwarten - damit kann der Agando Campo 2400x2 Cinderella im Test allerdings genauso wenig aufwarten wie mit Buchsen für ein Surround-Lautsprecherset.

Agando Campo 2400x2 Cinderella: trotz fehlendem Gehäuselüfter schon recht laut
Vergrößern Agando Campo 2400x2 Cinderella: trotz fehlendem Gehäuselüfter schon recht laut
© 2014

Tempo: Mit einem Ergebnis von 11.484 Punkten im Benchmark 3D Mark 06 gehört der Agando Campo 2400x2 Cinderella im Test zu den fünf leistungsfähigsten Multimedia-PCs in der Preisklasse bis 700 Euro. Unter PC Mark 05 ist das Ergebnis mit 8826 Punkten aber eher mittelmäßig. Hier hatte der hauseigene Konkurrent Agando Fuego @9500i5 ocd seinerseits 12.772 Punkte geschafft. Allerdings kostet dieser PC mittlerweile 750 Euro. Der Agando Campo 2400x2 Cinderella ist mit dieser Leistung auf jeden Fall ein zuverlässiges Medienwiedergabegerät, das auch für Bildbearbeitung und Videoschnitt geeignet ist. Für anspruchsvolle Computerspieler, die aktuelle Spiele in höher Auflösung und in bester Qualität spielen wollen, ist die Leistung jedoch nicht ausreichend.

Ergonomie: Bei der CPU AMD Phenom II X3 720 hatten wir im Test seinerzeit die schlechte Energieeffizienz bemängelt. Die Quittung: Für einen Multimedia-PC mit dieser Ausstattung lag der Stromverbrauch beim Agando Campo 2400x2 Cinderella im Desktop-Betrieb mit 98,1 Watt deutlich über dem Durchschnitt von etwa 60 Watt. Auch unter Volllast stieg der Stromverbrauch auf übermäßige 197,5 Watt, was wir üblicherweise bei Spiele-PCs messen.

Eingabegeräte des Agando Campo 2400x2 Cinderella
Vergrößern Eingabegeräte des Agando Campo 2400x2 Cinderella
© 2014

Auch bei der Messung des Betriebsgeräuschs kann der Agando Campo 2400x2 Cinderella das Märchen-Image nicht aufrecht erhalten: Mit 1,0 Sone war das Rauschen der Lüfter bereits im Desktop-Modus ständig wahrnehmbar und unter Last drehten sie deutlich hörbar schneller. Gerade bei der Filmwiedergabe sind 1,4 Sone unter Last schon an der Grenze des Erträglichen.

magere Schnittstellenausstattung des Agando Campo 2400x2 Cinderella
Vergrößern magere Schnittstellenausstattung des Agando Campo 2400x2 Cinderella
© 2014

Fazit: Das pinkfarbene Design des Agando Campo 2400x2 Cinderella zieht alle Blicke auf sich und ist nichts für langweilige Spießbürger - keine Frage. Wäre die Verarbeitungsqualität des Gehäuses nicht so billig, hätten wir dem Celebrity-PC beinahe unseren Design-Award verliehen. Und selbst bei der Rechenleistung kann sich der Agando Campo 2400x2 Cinderella im Test mit der schwarz-grauen PC-Eminenz in derselben Preislage messen. Kritik äußern müssen wir an der spartanischen Schnittstellenausstattung des Agando Campo 2400x2 Cinderella und an seinem überdurchschnittlich hohen Stromverbrauch. Auch das laute Rauschen unter Volllast beeinträchtigt das Märchen-Image des Blickfangs.

Alternativen: Der Ultraforce X4 620 - ATI HD4870 hat zum selben Preis eine bessere Rechenleistung zu bieten, kann aber nicht mit einem so auffälligen Gehäusedesign aufwarten.

Varianten: Agando Campo 2400x2 Cinderella mit verschiedenen CPUs der Baureihen AMD Phenom II X2 und X3
Agando Campo 2400x2 Cinderella mit 2 oder 8 GB RAM
Agando Campo 2400x2 Cinderella mit verschiedenen Nvidia-Geforce-Grafikkarten
Agando Campo 2400x2 Cinderella mit Festplattenkapazität von 250 GB bis 2 TB
Agando Campo 2400x2 Cinderella mit Blu-Ray-Laufwerk oder Blu-Ray-Brenner
Agando Campo 2400x2 Cinderella mit WLAN und/oder TV-Karte
Agando Campo 2400x2 Cinderella mit Windows 7 Home Premium 32-Bit

Kaufberatung: So finden Sie den richtigen PC

Testverfahren PCs - wie wir testen

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
226192