171868

Abit SA6R

29.01.2001 | 00:00 Uhr | Verena Ottmann

Eine ordentliche, aber teure Hauptplatine.

Die Abit SA6R ist mit Intels Chipsatz 815E bestückt, der die Grafik bereits integriert hat. Für ihre weitere Ausstattung bekam die Platine die Note 2,4: 1 Ultra-DMA/100-Raid-Controller HPT370 von Highpoint sowie 1 CNR/PCI-Kombi-Slot.

Sie können 66, 75 und ab 83 MHz einen Systemtakt in 1-MHz-Schritten bis zu 200 MHz einstellen - Übertaktbarkeits-Note 2,0.

Bei den Kompatibilitätstests (Note 3,2) ließ die Guillemot-Grafikkarte das System abstürzen. Zur Handhabung (Note 1,6): Das deutschsprachige Handbuch birgt einige Übersetzungsjuwelen - so wird etwa der Dip-Switch zum „Sosse-Schalter“.

24 Monate Garantie und die kompetente deutschsprachige Hotline (0031/773204428) mit Sitz in den Niederlanden ergeben eine Service-Note von 1,7.

Ausstattung: Award-Bios 6.00PG vom 29.9.2000; 1 AGP, 5 PCI; 4 Dimms bis 512 MB SDRAM; AC97-Codec; 1 parallel, 2 seriell.

Hersteller/Anbieter

Abit

Weblink

www.abit.nl

Bewertung

3,5 Punkte

Preis

rund 400 Mark

PC-WELT Marktplatz

171868