Channel Header
146822

3D Mark 2001 SE

30.06.2013 | 07:15 Uhr |

Dafür entschädigt der Mobility Radeon 9800 mit konkurrenzlos hohem Tempo. Wer als Spiele-Enthusiast bisher den Schritt zum Notebook scheute, kann also unbesorgt zugreifen - das beweisen unsere Tests. Hängt das Notebook an der Steckdose, bringt das Dell Inspiron 9100 3D-Leistung auf hohem Desktop-Niveau. Beim mobilen Spielen müssen Sie aber deutliche Leistungseinbußen hinnehmen. Aber: Für den Einsatz unterwegs ist das Dell Inspiron 9100 aufgrund seines hohen Gewichts und der kurzen Akkulaufzeit ohnehin keine gute Wahl.

Im synthetischen Benchmark 3D Mark 2001 SE von Futuremark/Mad Onion, der überwiegend Direct-X-7(DX7)- und einige Direct-X-8(DX8)-Effekte verwendet, setzt der Mobility Radeon 9800 neue Maßstäbe. Zum Vergleich zogen wir ebenfalls ein Dell Inspiron 9100 heran – diesmal mit Mobility Radeon 9700 (128 MB Grafikspeicher). Der Mobility Radeon 9800 ist zwar deutlich langsamer getaktet als sein Vorgänger – 350 gegenüber 445 Megahertz –, dank seines doppelt so breiten Speicherbusses holt er jedoch einen satten Vorsprung heraus: über 44 Prozent.

Im DX-8-lastigen Text Nature ist er sogar über 70 Prozent schneller.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
146822