78090

Üppiges Software-Paket & weitere Infos

22.10.2005 | 20:56 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Für Multimedia-Funktionen muss nicht Windows gestartet. Auf Knopfdruck ist das Notebook sofort und ohne Booten in der Lage, (Video-)DVDs, Audio-CDs sowie MP3s abzuspielen und Fotos anzuzeigen.

Das mitgelieferte Software-Paket fällt wie üblich bei Aldi/Medion üppig aus. Als Betriebssystem kommt die Windows XP Home Edition mit Service Pack 2 zum Einsatz. Zusätzlich liegen unter anderem bei: Microsoft Works Suite 2005, MS Flight Simulator 2004, Medion Home Cinema XL (PowerDVD 6, Power Cinema, Power Director 4.0 SE, Power Producer 3, Mediashow), Nero Burning ROM 6 (OEM), WISO Mein Geld 5.0 SE und DivX (De- und Encoding).

Aldi/Medion gibt für den tragbaren Rechner insgesamt 3 Jahre Garantie inklusive Service-Hotline. Der Preis: 1.299 Euro.

Das neue Aldi-Notebook lässt sich mit dem tragbaren Rechner messen, den Discounter Lidl erst kürzlich zum gleichen Preis im Angebot hatte ( PC-WELT Test: Lidl-PC Targa Ultra AN3700+). Auch der Aldi-Laptop ist eher als Desktop-Ersatz ausgelegt. Im direkten Vergleich mit dem Lidl-Notebook punktet Aldi mit der üppigeren Hardware-Ausstattung, den Extra-Funktionen und dem größeren Software-Paket.

PC-WELT Marktplatz

78090