2437526

webOS bald in Autos, Robotern und Smart Home

26.06.2019 | 14:55 Uhr | Michael Söldner

LG will webOS als Betriebssystem für Autos, Roboter und unterschiedliche Smart-Home-Geräte etablieren.

Das Betriebssystem webOS hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Das ursprünglich von Palm und HP für mobile Endgeräte entwickelte System wurde 2013 von LG übernommen und arbeitet nun in vielen TV-Modellen des südkoreanischen Herstellers. Zusammen mit Qt Company will LG sein webOS nun für den Einsatz in Autos, Robotern und Smart-Home-Produkten optimieren. Die Portierung von webOS auf neue Geräte sei durch die neue Partnerschaft laut LG deutlich effizienter möglich. Seit 2014 setzt LG auf das Framework von Qt, um das ehemalige Smartphone-OS für TV-Geräte, smarte Kühlschränke oder Smartwatches zu portieren.

Erst im vergangenen Jahr veröffentlichte LG außerdem eine Open Source Edition von webOS, welche unter der Apache-Lizenz frei verwendet werden kann. Damit sollen Entwickler ihre Anwendungen ohne zusätzliche Kosten besser für webOS optimieren können. Auch der LG-Konkurrent Samsung hat ähnliche Pläne: Das Betriebssystem Tizen, welches schon in vielen Wearables, Kameras und smarten Kühlschränken werkelt, soll in Zukunft ebenfalls in Putzrobotern, Waschmaschinen, Klimaanlagen oder auch Autos zu finden sein. Konkrete Pläne oder Partner für den Einsatz von webOS oder Tizen in Autos haben beide Hersteller aber noch nicht vorgestellt.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

PC-WELT Marktplatz

2437526