1861502

iPhone 6 mit gebogenem Display und neuen Sensoren?

11.11.2013 | 05:20 Uhr |

Apple könnte im nächsten Jahr größere iPhone-Modelle mit gebogenem Display und verbesserten Touch-Sensoren veröffentlichen.

Nach LG und Samsung scheint nun auch Apple den Trend zu gebogenen Smartphone-Displays erkannt zu haben. So will die Nachrichtenagentur Bloomberg aus brancheninternen Quellen erfahren haben, dass der US-Konzern aktuell an neuen iPhone-Modellen mit größeren und gebogenen Bildschirmen arbeitet.

Mit dem Release der größeren iPhone-Versionen ist den Angaben zufolge bereits in der zweiten Jahreshälfte 2014 zu rechnen. Das mutmaßliche iPhone 6 soll in der kleineren Ausführung einen 4,7-Zoll-Bildschirm und in der größeren Version ein 5,5-Zoll-Display bieten. Die Bildschirme sollen zudem an den Ecken leicht nach unten gebogen sein. Neuerungen soll es ebenfalls bei den verwendeten Touchscreen-Panels geben, die nun zwischen leichten Berührungen und festem Druck unterscheiden können.

Zehn kuriose Gründe für ein kaputtes iPhone

Beide iPhone-Modelle befinden sich der anonymen Quelle zufolge noch in der Entwicklungsphase, ein Release im dritten Quartal 2014 sei jedoch realistisch. Apple wollte sich auf Nachfrage von Bloomberg nicht zu den Mutmaßungen äußern.

Mit dem iPhone 5s bringt Apple sein neustes Smartphone-Flaggschiff auf den Markt. Rein äußerlich unterscheidet es sich zwar kaum von seinem Vorgänger, aber Apple hat sein neues iPhone-Modell im Inneren optimiert. So ist nun der neuer A7-Chip mit 64 Bit verbaut. Außerdem kommt eine verbesserte Kamera, das runderneuerte iOS 7 und als besonderes Feature ein Fingerabdrucksensor zum Einsatz. Ob das iPhone 5s damit überzeugen kann, erfahren Sie in diesem Video.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1861502