2453086

iPhone SE 2 kommt wohl schon bald

22.01.2020 | 15:00 Uhr | Peter Müller

Die Gerüchte zum iPhone SE 2 häufen sich und eine Vorstellung in naher Zukunft erscheint immer wahrscheinlicher. Doch wie wird das Einsteiger-iPhone aussehen und mit welcher Technik kommt es? Wir haben die Gerüchte für Sie zusammengefasst und eingeordnet.

Update vom 22.1.2020: Das neue iPhone SE 2, welches das iPhone 8 am unteren Ende der Preisskala ablösen wird, steht offenbar unmittelbar bevor. Wie der stets gut informierte Mark Gurman auf Bloomberg berichtet, soll die Massenproduktion des neuen Telefons schon im Februar anlaufen, bei den üblichen Verdächtigen Foxconn, Pegatron und Wistron. Die Vorstellung des Produkts wird aber erst im März geschehen, eher in der zweiten Hälfte – zu diesem Zeitpunkt hat Apple schon öfter neue Produkte und Services präsentiert, im letzten Jahr etwa Apple TV+, Apple Arcade und die Apple Card. Wir tippen auf 24. März.

Update vom 15.1.2020: Größer: Bisher war die allgemeine Erwartung an ein iPhone SE 2 im Frühjahr, dass es Technik der 11er-Generation in ein Gehäuse des iPhone 8 stecken würde. Dabei würde aber Apple weiterhin auf die bewährte Touch ID und den Homebutton setzen. Macotakara berichtet nun aber davon, dass noch mehr 11er-Technik in das Einsteiger-iPhone wandern würde, nämlich auch die Face ID. Dies habe man von Zulieferern erfahren, die auf der CES in Las Vegas ausstellten. Den Platz des 8er-Gehäuses würde an der Vorderseite nun also ein Bildschirm fast komplett ausfüllen, die 3D-Gesichtserkennung in eine Kerbe an der oberen Kante eingebaut. Damit würde das Display 5,4 Zoll in der Diagonale messen, ein deutlicher Zuwuchs gegenüber den 4,7 Zoll des iPhone 8 und ein überdeutlicher gegenüber den 4 Zoll des originalen iPhone SE, das Apple im Frühjahr 2016 vorgestellt hatte. Der japanische Blog Macotakara ist bisher vor allem durch abenteuerliche Spekulationen aufgefallen, aber weniger mit akkuraten Vorhersagen. Falls Apple überhaupt ein iPhone SE 2 oder iPhone 9 herausbringen wird, dann gegen Ende März – dann wissen wir auch, ob Touch ID oder Face ID die Authentifikationsmethode der Wahl sind.

Tipp: Dateiverwaltung mit iMazing - die Alternative zu iTunes

Update vom 8.1.2020: Steve Hemmersdorfer, bei Twitter unter dem Handle @OnLeaks bekannt, hat nun ein Rendering und ein 360-Grad-Video dessen veröffentlicht, was der allgemeinen Erwartung an das iPhone SE 2 oder iPhone 9 entspricht. Das für das Frühjahr erwartete neue Einsteiger-Smartphone von Apple soll zwar weitgehend Technik des iPhone 11 verwenden, aber in der Optik eher dem iPhone 8 entsprechen und nur ein klein wenig dicker sein (7,8 statt 7,3 Millimeter). Auf der Rückseite gebe es aber einen wesentlichen Unterschied: Das neue Modell komme mit einem "frosty" Glas anstatt dem "glossy" des iPhone 8. Alle Renderings sind bei iGeeksBlog zu sehen.

So stellt sich @OnLeaks das iPhone SE 2 respektive iPhone 9 vor
Vergrößern So stellt sich @OnLeaks das iPhone SE 2 respektive iPhone 9 vor
© OnLeaks

Stand vom 28.12.2019: iPhone 11 Pro, Airpods Pro, iPad Pro, Mac Pro. Das sind nur einige Produkte der immer weiter ausgebauten Pro-Serie von Apple. Geräte deren Preis oft in die Tausende geht und vor allem die anspruchsvollen, gut situierten und professionellen Kunden ansprechen. Doch das Premium-Segment ist nur ein Stück eines viel größeren Kuchens. Gerade in den Wachstumsmärkten Indien und China sind die Anforderungen andere. In Indien ist Apples Marktanteil so gering, dass er in einer Auflistung auf Candytech.in unter "Sonstige" geführt wird. Marktführer ist Xiaomi, ein chinesischer Hersteller, der vor allem durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bekannt wurde. Ein Smartphone für 1000 Euro verkauft sich einfach schlecht in einem Land, in dem das durchschnittliche Jahresgehalt bei rund 1700 Euro liegt.

Aber nicht nur in den Schwellenländern und Wachstumsmärkten ist das SE beliebt, auch auf dem europäischen und amerikanischen Markt hat das SE seine Anhängerschaft gefunden. In Zeiten immer größer werdender Smartphones, mit immer größeren Displays und dem Verschwinden des Home-Buttons gibt es eine Gruppe von iPhone-Besitzern, die gegen den weltweiten Trend weiter am Home-Button und dem kompakten Format festhalten. Pragmatiker, die ihr Smartphone vor allem dafür nutzen, wofür es gedacht ist: Zum Telefonieren. Neben dem einfach Anspruch des iPhone SE war es vor allem das Design, das sich in der Apple-Welt viele Fans gemacht hat. Zur Erinnerung: Das iPhone SE ist im Grunde ein iPhone 6S, verpackt in der Hülle eines iPhone 5S: Gerade Flächen, klare Kanten und natürlich das kompakte 4-Zoll-Design.

Das iPhone SE ist im Grunde ein iPhone 6S - in der Hülle eines iPhone 5S
Vergrößern Das iPhone SE ist im Grunde ein iPhone 6S - in der Hülle eines iPhone 5S
© Shutterstock/Leszek Kobusinski

Aufgrund der Beliebtheit des Kompakt-iPhones ist es kein Wunder, dass sich viele Gerüchte um den Nachfolger ranken. Offiziell ist nicht mal bekannt gegeben worden, ob es einen Nachfolger geben wird, inoffiziell gilt das schon lange als gesichert. Wir haben für Sie die Gerüchte rund um das iPhone SE 2 zusammengefasst und ihre Glaubwürdigkeit eingeordnet.

Das iPhone SE 2 wird größer und leistungsfähiger

Vier Zoll Bildschirmdiagonale empfanden viele iPhone-SE-Besitzer zur Markteinführung als völlig ausreichend. Dennoch würden die meisten wohl zustimmen, dass es gerne auch ein wenig mehr sein darf. Das wird sich mit dem iPhone SE 2 erfüllen, schenkt man dem (meist) gut informierten Analysten Ming-Chi Kuo Beachtung. Laut ihm wird das SE2 in das Gehäuse des iPhone 8 wandern, wie schon der erste Ableger in das Gehäuse des 5S gewandert ist.  Das hieße eine Vergrößerung der Displaydiagonale auf 4,7 Zoll.

Das iPhone 8 soll das Gehäuse für das iPhone SE 2 spenden.
Vergrößern Das iPhone 8 soll das Gehäuse für das iPhone SE 2 spenden.
© Apple

Dazu kommt eine Aufrüstung des Innenlebens. Das heißt, so Kuo, den nagelneuen A13 Bionic, der auch im iPhone 11 und 11 Pro verbaut ist. Der A13 Bionic ist nicht nur extrem leistungsstark, sondern auch sehr energieeffizient und ermöglicht so eine lange Akkulaufzeit. Außerdem soll der Arbeitsspeicher von zwei auf drei Gigabyte ansteigen. Ob es eine Funktion für drahtloses Laden geben wird, konnte Kuo nicht sagen, das Gehäuse gäbe es aber her. Um den Preis niedrig zu halten, wird aber definitiv an einigen Stellen gespart. Laut Kuo sind das unter anderem die 3D-Touch-Funktion und Face ID. 3D-Touch ist eine relativ teure Technologie, da ein spezielles Display verbaut wird. Dafür soll ein neues Antennendesign auf Basis von LCP (Liquid Crystal Polymer) für ein besseres Empfangsverhalten sorgen. Das iPhone SE soll in einer 64GB- und einer 128GB-Version erscheinen.

  • 4,7 Zoll Display im iPhone 8 Gehäuse

  • A13 Bionic Chip

  • Drei Gigabyte Arbeitsspeicher

  • 64GB- und 128GB-Versionen

  • Möglicherweise drahtloses Laden

  • Kein 3D-Touch

  • Touch ID statt Face ID

  • LCP-Antennendesign

Bewertung:

Dass sich Display des iPhone SE 2 zumindest geringfügig vergrößert, ist glaubhaft. Schließlich sind vier Zoll in aktuellen Zeiten sehr klein. Und auch wenn das kompakte Format beliebt war, werden sich wohl nur die wenigsten über ein etwas größeres Display beschweren. Auch das Verbauen des A13 Bionic-Chips und der größere Arbeitsspeicher sind sinnvoll. Bereits beim ersten iPhone SE verbaute Apple den zu der Zeit stärksten iPhone-Chip auf dem Markt, den A9-Chip aus dem iPhone 6S. Ebenso halten wir das Fehlen von 3D-Touch und Face ID für glaubhaft. Auch beim Vorgänger hat Apple einige Funktionen gestrichen, um das Gerät günstig zu halten. 3D-Touch kann leicht und kosteneffizient durch Haptic Touch ersetzt werden. Und das Gehäuse des iPhone 8 ist grundsätzlich nicht auf Face ID ausgelegt, in der Front-Kamera sind die nötigen Sensoren nicht vorgesehen und natürlich gibt es auch noch den Home-Button.

Das iPhone SE 2 wird rund 400 US-Dollar kosten, der Verkauf des iPhone 8 wird gestoppt

Laut Kuo soll der Preis des SE 2 zum Marktstart bei rund 400 US-Dollar liegen. Das entspräche dem Preis des Vorgängers und wäre eine Ansage an den Markt, dass Apple sich auch weiterhin auf dem Mittelklasse-Markt positionieren möchte. Apples aktuelles Einsteiger-Modell, das iPhone 8, kostet 449 US-Dollar. Das SE käme also im selben Gehäuse, mit mehr Leistung und einem günstigeren Preis. Sollte es wirklich so kommen, wäre das Urteil für das iPhone 8 endgültig gefällt und es fiele aus dem Sortiment. Schließlich gibt es keinen Grund, es zu kaufen, wenn das bessere SE 2 für weniger Geld über den Ladentisch geht. Die 400 US-Dollar entsprächen in Deutschland aufgrund der fälligen Steuern übrigens rund 490 Euro. (Der Preis in den USA läge auch über den 400 US-Dollar, die Steuern werden nicht mit angegeben).

  • Das iPhone SE 2 soll zum Marktstart rund 400 US-Dollar kosten

  • Das iPhone 8 fällt aus dem Sortiment

Bewertung:

Mit einem Preis von rund 400 US-Dollar würde Apple eine Kampfansage an die Konkurrenz schicken. Schließlich ist die verbaute Hardware (voraussichtlich) eindrucksvoll. Der A13 Bionic-Chip ist wohl die leistungsstärkste Smartphone-CPU auf dem Markt. Blickt man einerseits auf den Vorgänger, der ebenfalls sehr günstig war, andererseits auf die Zielgruppen für das iPhone SE 2, erscheint ein derart niedriger Einstiegspreis nicht so unwahrscheinlich. In den Wachstumsmärkten China und Indien sind 400 US-Dollar eine Menge Geld. Zwar werden die Geräte in diesen Märkten oft günstiger verkauft als in den westlichen Ländern, dennoch betrug der Preis des iPhone SE mehr als das 1,5fache der Summe, die Menschen in Indien durchschnittlich für ein Smartphone ausgeben . Deshalb kann sich Apple eine Preissteigerung des iPhone SE 2 gegenüber dem Vorgänger kaum leisten, wenn der Konzern weiter diese Märkte bedienen möchte.

Das iPhone SE 2 kommt im März 2020

Das Erscheinen eines neuen Apple-Produkts vorherzusagen ist ein bisschen wie der Blick in die Teeblätter. Sicher ist, jeden September kommt ein (bzw. mehrere) neue iPhones. Darüber hinaus kann man sich nur auf Mutmaßungen und Gerüchte verlassen, aber darum geht es hier ja. Und glaubt man Ming-Chi Kuo, soll das iPhone SE 2 im März 2020 vorgestellt werden, also vier Jahre nach dem ersten iPhone SE.

  • Das iPhone SE soll im März 2020 vorgestellt werden

Bewertung:

Im September werden normalerweise die neuen Flagschiffe vorgestellt. Eine Vorstellung des iPhone SE 2 in der März-Keynote, wie schon im Jahr 2016, ist also durchaus vorstellbar. Gewissheit haben wir aber erst, wenn es soweit ist.

PC-WELT Marktplatz

2453086