1812298

iPad-Mini-Panel soll auch im neuen iPad zum Einsatz kommen

12.08.2013 | 17:00 Uhr |

Im nächsten iPad setzt Apple voraussichtlich auf die gleiche Touch-Panel-Technologie wie im iPad Mini.

Um die geringen Abmessungen des iPad Mini zu ermöglichen, musste Apple auf eine neue Touch-Panel-Technologie zurückgreifen. Brancheninsider wollen in Erfahrung gebracht haben, dass genau diese Bildschirmtechnik auch im nächsten iPad Verwendung finden soll. Ein Umstieg würde nicht nur geringere Abmessungen bei Apples neuem Tablet ermöglichen, sondern auch die Konkurrenz langfristig zu einem Umstieg zwingen.

Doch auch Apple muss sich gegen die Mitstreiter aus dem Android-Lager behaupten. Im zweiten Quartal 2013 bleibt das Unternehmen mit einem Marktanteil von 32,4 Prozent zwar weiterhin der größte Hersteller von Tablet-Computern, doch nach Angaben des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens IDC lag der Wert im Vorjahr noch bei 60,3 Prozent.

Kampf der Mini-Tablets: iPad Mini: So gut sind die Konkurrenten

Die Konkurrenz, speziell Googles Nexus-Reihe , punktet mit niedrigen Preisen und bewährter Technik. Auch andere Mitbewerber bieten ihre Tablets deutlich günstiger an als Apple. Noch steht nicht fest, ob der iPad-Hersteller im Herbst mit neuen Geräten nachlegt. Ein neues iPhone dürfte so gut wie sicher sein.

Apple hat eine kleine Version des iPads herausgebracht. Das iPad Mini ist 7,2 mm dünn und besitzt ein 7,9 Zoll-Display. Macwelt-Redakteur Christian Möller gibt Ihnen in diesem Video eine erste Einschätzung zu Apples kleinstem Tablet und zieht den Vergleich zum iPad 3 sowie zum direkten Konkurrenten, dem Google Nexus 7.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

1812298