1579842

Apple startet überarbeitetes Web-Portal iCloud.com

14.09.2012 | 18:03 Uhr |

Apple erweitert die Browser-Anwendung iCloud.com für den PC, mit der sich Daten von iPad oder iPhone synchronisieren lassen, um neue Funktionen.

Über iCloud.com lassen sich Kontakte, Kalender-Einträge oder E-Mails über den PC-Browser verfassen bzw. bearbeiten und mit einem iOS-Gerät synchronisieren. Apple hat die Plattform nun überarbeitet und erweitert. Bislang stand die neue Version nur als geschlossene Beta zur Verfügung, ab heute sind die neuen Features für alle Nutzer verfügbar.

Zu den Grundfunktionen von iCloud.com gehören Mail, Kontakte, Kalender, Notizen, Erinnerungen, iWork-Dokumente sowie eine Funktion zum Suchen von verloren gegangenen iOS-Geräten.

Wer in Zukunft also am Arbeitsrechner eine kreative Idee hat, kann diese über die Notizfunktion festhalten, wenig später wird dieses Dokument mit iPhone , iPad oder iPod synchronisiert und steht auch dort zur Verfügung. Ebenso verhält es sich mit Kalender-Einträgen, Erinnerungen oder Kontakten.

iCloud Download - Cloud-Dienst von Apple

Die Mail-Funktion auf iCloud.com wurde grundlegend überarbeitet und ähnelt der hierfür vorgesehenen Software in OS X Lion. Neu ist darin der VIP-Status, mit dem wichtige Personen versehen werden können. Die digitale Post dieser Kontakte wird künftig prominenter angezeigt.

Wie erwartet hat Apple am 12.9.2012 das iPhone 5 vorgestellt. Es ist das bisher dünnste und leichteste Apple-Smartphone und verfügt über ein 4-Zoll-großes Retina-Display. Der neue A6-Prozessor soll doppelt so schnell arbeiten wie das Vorgängermodell A5. Der neue Mobilfunkstandard LTE wird zwar unterstützt, in Deutschland allerdings nur der Frequenzbereich von T-Mobile. Der Vorverkauf des iPhone 5 startet in Deutschland am 14. September. In diesem Video erfahren Sie alle wichtigen Details zu Apples neuem Flaggschiff.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

1579842