2088908

iOS 9: Safari-Browser kann künftig Werbung blockieren

11.06.2015 | 14:09 Uhr |

Der Browser in iOS 9 erhält eine neue Funktion für das Blockieren der Darstellung von Werbeanzeigen auf Websites.

Apple hat kürzlich iOS 9 angekündigt und die neuen Funktionen vorgestellt. In der Vorabversion von iOS 9 enthält der Safari-Browser nun die neue Funktion Content Blockers, durch die Safari-Erweiterungen installiert werden dürfen, die die Darstellung von Webseites beeinflussen können. In der Mac-Variante vom Safari sind Content Blockers bereits seit längerer Zeit verfügbar.

Entwickler können damit künftig auch für den iOS-Safari Content-Blockers-Erweiterungen entwickeln, die das Laden oder die Darstellung von Informationen und Inhalten einer Websites beeinflussen können. Dadurch können Entwickler letztendlich künftig auch einen Werbeblocker für den Safari unter iOS anbieten.

Lesetipp: iOS 9: Vier Neuheiten, die Android bereits besitzt

Für Website-Betreiber sind Werbeblocker sehr schädlich, weil ihnen dadurch die wichtigen Werbeeinnahmen zur Finanzierung ihrer Angebote entgehen. Es dürfte auch kein Zufall sein, dass Apple mit iOS 9 auch eine neue News-App angekündigt hat. Die über die App verbreiteten Inhalte werden inklusive Werbung ausgeliefert, an der Apple mit verdient. Und die Darstellung dieser Werbung lässt sich über die Content-Blockers-Erweiterungen nicht blockieren.

Apple hat auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC viele spannende Neuheiten präsentiert. Von neuen Funktionen für Siri, über das neue WatchOS für die Apple Watch bis hin zu einer völlig neuen Musikplattform. Hier die 3 Top-Highlights der Keynote im Video.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2088908