2427871

iFixit: Google Pixel 3A ist recht einfach zu reparieren

10.05.2019 | 12:27 Uhr | René Resch

Im Teardown von den Spezialisten von iFixit geben diese auch eine recht gute Bewertung zur Instandhaltung des Pixel 3A Google-Smartphones ab.

I m Teardown des Google-Smartphones Pixel 3A und 3A XL durch die Spezialisten von iFixit geben diese auch eine Bewertung darüber ab, wie schwierig die Instandhaltung des Smartphones ist: Das Pixel 3A ist demnach recht einfach zu reparieren.

iFixit vergab als Wertung der Reparierbarkeit des Gerätes 6 von 10 Punkten und merkte an, dass gerade das Display des Smartphones recht einfach zu entfernen sei – sogar ohne jegliche Anwendung eines Hitzestrahlers oder Haar-Föhns, die sonst meisten nötig sind um den Klebstoff, der das Display hält, zum Schmelzen zu bringen. Google verwende stattdessen einen „schwammigen, leicht zu entfernenden Klebstoff“. Der Nachteil: das Smartphone ist dadurch auch weniger Wasserdicht als andere aktuelle Smartphones.

Komponenten wie der USB-C-Anschluss oder die Kopfhörerbuchse seien weitestgehend modular und könnten ohne großen Aufwand ausgetauscht werden. Auch der Akku soll einfach zu entfernen sein, hier werde ein dehnbarer Kleber verwendet, der sich recht einfach vom Gehäuse des Gerätes lösen lasse.

Ganz ohne Kritik kommt aber auch das Pixel 3A nicht aus: die vielen dünnen Flachbandkabel, die im Gerät vorhanden sind, können die Arbeit im Gerät erschweren, ein Herumarbeiten gestaltet sich schwierig und die dünnen Kabel könnten zerreißen.

Passend dazu: Google Pixel 3a XL im Test: Sehr gut, aber es quietscht


PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2427871