1829257

iCloud.com mit neuem Design

18.09.2013 | 19:01 Uhr |

Apple passt das Design der über den Browser abrufbaren Version seiner Cloud an die Optik von iOS 7 an.

Über iCloud.com können Apple-Fans zahlreiche Funktionen via Browser abrufen. So lassen sich Kontakte oder Termine bequem am PC editieren, verlorene iPhones finden oder E-Mails abrufen. Im Rahmen der Veröffentlichung von iOS 7 wurde nun auch der Look des Cloud-Angebots angepasst.

Die über iCloud.com zur Verfügung stehende Oberfläche wirkt minimalistischer und farbenfroher. Und auch die Web-Apps für Mail, Kontakte, Kalender, Notizen, Erinnerungen und „Mein iPhone“ wurden mit den jeweiligen Icons aus iOS 7 versehen.

Der Funktionsumfang bleibt hingegen gleich. In der iCloud erstellte Notizen, Kontakte oder Kalendereinträge werden wenig später mit den Datenbeständen auf iPhone und iPad synchronisiert. Vom neuen Look ausgeschlossen bleiben hingegen die Web-Apps von iWork: Pages, Numbers und Keynote orientieren sich am dunkleren Aussehen der iOS- und OS-X-Versionen.

Apple iOS 7 - so klappt das Update

Mit iWork bietet Apple eine Alternative zu Office-Programmen auf dem PC an. Mit dem Software-Paket können Tabellen, Texte oder Präsentationen am Smartphone, Tablet oder über die Web-Oberfläche im Browser erstellt werden. Käufer neuer iOS-Geräte erhalten iWork gratis, auch iPhoto und iMovie will Apple künftig jedem iPhone oder iPad beiliegen.

Apple hat zwei neue iPhones vorgestellt: Das iPhone 5S mit 64-Bit-Prozessor und Fingerabdruck-Sensor und das etwas günstigere iPhone 5C. Beide Smartphones verfügen über ein 4 Zoll großes Retina-Display und unterstützen LTE sowie Bluetooth 4.0. Während das Gehäuse des iPhone 5S aus Aluminium gefertigt ist, besteht es beim iPhone 5C aus Polycarbonat. Einen ersten Eindruck der Geräte bekommen Sie in diesem Video.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

1829257