2452472

eStroller: Kinderwagen mit E-Motor von Bosch

02.09.2019 | 16:45 Uhr | Michael Söldner

Der Kinderwagen NXT90e von Emmaljunga verfügt über zwei Elektromotoren und lässt sich per App konfigurieren.

Die Elektromobilität soll auch den Alltag von jungen Eltern vereinfachen: Der schwedische Kinderwagenhersteller Emmaljunga präsentierte auf der in Köln stattfindenden Messe Kind und Jugend den eStroller NXT90e . Der in Zusammenarbeit mit Bosch entwickelte Kinderwagen besitzt einen Elektroantrieb und zwei Motoren. Diese sollen das Schieben des Kinderwagens erleichtern. Bei Strecken mit Anstieg unterstützen die Elektromotoren die Eltern, bei Gefälle können die Motoren den Kinderwagen leicht abbremsen. Gleichzeitig sollen die Motoren die Bewegungen auch bei einem voll mit Einkäufen beladenen Kinderwagen ermöglichen.

Eine Wegfahrsperre soll den Diebstahl des E-Kinderwagens von Emmaljunga erschweren. Bei einem angepeilten Preis zwischen 2.000 und 2.500 Euro scheint dies auch nötig. Versucht eine nicht berechtigte Person den Kinderwagen zu bewegen, so ertönt ein Alarmton und die Feststellbremse wird immer wieder automatisch aktiviert. Interessant ist zudem die Steuerungsmöglichkeit des Kinderwagens per Smartphone: Eine App zeigt den Ladestand der Batterien an und bereitet Bewegungsdaten auf. Hier lässt sich auch der Grad der elektrischen Unterstützung individuell anpassen. Die von Bosch beigesteuerten Motoren sollen den Untergrund automatisch erkennen und stärker anschieben oder bremsen. Der Marktstart ist für 2020 geplant.

Eltern vergessen Kind wegen Pokémon Go

PC-WELT Marktplatz

2452472