1249049

Zweiter Erfolg

10.04.2006 | 10:31 Uhr |

Zweiter Erfolg

Im Gegensatz zu HD FILM kommt HD SPORT auf Anhieb erfreulich komplikationslos und dennoch hochauflösend auf unsere beiden HD-Test-Displays. Von Pace auf Tatung, von Humax auf Sharp, die Gespanne zeigten Fußballspiele ohne Ärger in wunderbarer Schärfe über das HDMI-zu-DVI-Kabel. Offenbar legt Premiere bislang noch keinen HDCP-Kopierschutz auf den Fußball. Das macht Sinn, denn Fußball ist so tagesaktuell, dass Raubkopien hier nicht so bedrohlich erscheinen wie bei großen Jahrhundert-Kinofilmen.

Bei schnellen Kamera-Schwenks verwischen Spieler, Rasen und Werbetafeln ein bisschen. Bei langsamen Schwenks und guter Kameraführung sind sie schärfer als je zuvor. Hier: Humax HDMI 1080i an Sharp-Display DVI 1080i
Vergrößern Bei schnellen Kamera-Schwenks verwischen Spieler, Rasen und Werbetafeln ein bisschen. Bei langsamen Schwenks und guter Kameraführung sind sie schärfer als je zuvor. Hier: Humax HDMI 1080i an Sharp-Display DVI 1080i

Am Fußball kann man Licht und Schatten von HDTV gut studieren, denn wegen der hohen Aktualität lassen sich eventuelle Aufnahmeschwächen kaum noch im Studio nachbessern. Macht die HD-Kamera keine oder nur langsame Schwenks, dann wird das Bild so scharf, dass man manchmal glaubt, die Zuschauer fast erkennen zu können. Macht die Kamera sehr schnelle Schwenks, dann lässt die Schärfe nach und das Bild verwischt ein bisschen.

Offenbar hat Premiere eine Marketing-Kooperation mit dem TV-Hersteller Philips, denn am 20.02.2006 meldete sich der HD SPORT Kanal auch als „Premiere Philips HD Sport“ in der TV Senderliste unseres Receivers.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

1249049