2666346

Zwei neue Gaming-PCs bei Aldi für 799 und 1.899 Euro - sind sie den Preis wert?

21.06.2022 | 13:17 Uhr | Sebastian Schenzinger

Ab dem 30. Juni bietet Aldi zwei Gaming-PCs für 799 und 1.899 Euro an, in denen jeweils eine Intel CPU der 12. Generation gepaart mit einer Nvidia-GeForce-Grafikkarte steckt. Wir verraten Ihnen, warum wir die Preise für überzogen halten und nennen Alternativen.

Die immer bessere Verfügbarkeit von PC-Hardware macht sich auch bei Aldi bemerkbar. So bietet der Discounter bereits zum dritten Mal im Juni diverse Gaming-Systeme an. Konkret sind ab dem 30. Juni um 7 Uhr das Core Gaming PC-System Recon E10 für 799 Euro sowie der High-End-Gaming-PC Engineer X20 für 1.899 Euro bestellbar. In beiden Rechnern werkelt ein Core-i-Prozessor der 12. Generation in Kombination mit einer Nvidia-GeForce-Grafikkarte. Wir haben uns die Angebote genauer angeschaut und geben alternative Kaufempfehlungen.

Medion Core Gaming PC-System Recon E10 für 799 Euro

  • CPU: Intel Core i5-12400 (2,5 bis 4,4 GHz, 6 Kerne / 12 Threads, 18 MB Intel Smart Cache)

  • GPU: Nvidia GeForce GTX 1650 mit 4 GB GDDR5 Videospeicher

  • SSD: 512 GB PCIe-SSD

  • RAM: 16 GB DDR4-Arbeitsspeicher (bis zu 3200 MHz)

  • Gehäuse: unbekannt

  • Mainboard: unbekannt

  • CPU-Kühler: unbekannt

  • Netzteil: vermutlich Medion Power Block 550 (HK650-11PP)

  • Betriebssystem: Microsoft Windows 11 Home

  • Garantie: 3 Jahre

  • Preis: 799 Euro

Einschätzung:  Viel Gaming-Performance dürfen Sie vom Recon E10 nicht erwarten. Die Nvidia GeForce GTX 1650 ist bereits seit über drei Jahren auf dem Markt und war selbst zum Release eher schwachbrüstig aufgestellt. Für nicht so fordernde Titel wie CS:GO, LoL oder Fortnite ist die GPU durchaus ausreichend, bei aktuellen AAA-Spielen dürfen Sie jedoch nur mit niedrigen bis mittleren Spiel-Settings in Full-HD rechnen. Lobenswert ist dagegen der Einsatz des Core i5-12400 (zum Testbericht) .

Viel mehr Informationen sind zu dem System leider nicht bekannt, so fehlen Angaben zum Mainboard, dem CPU-Kühler oder auch zum Netzteil, weshalb sich schwer einschätzen lässt, ob ein Aufrüsten des PCs ohne weiteres möglich ist. Der Einzelkomponentenpreis des Systems dürfte bei rund 760 Euro liegen, womit der Preis von 799 Euro für den Recon E10 in Ordnung geht. Mit unserer Gaming-PC-Konfiguration für rund 720 Euro würden Sie jedoch für weniger Geld mehr als die doppelte Gaming-Performance erhalten. Wenn Sie auf der Suche nach einem Fertig-PC sind, können wir den HP Pavilion Gaming TG01-2205ng mit Ryzen 5 5600G, 16 GB RAM, 512 GB SSD und GTX 1660 Super für 699 Euro bei Alternate empfehlen. 

Core Gaming PC-System Recon E10 für 799 Euro bei Aldi

Medion High-End-Gaming-PC Engineer X20 für 1.899 Euro

  • CPU: Intel Core i5-12700 (2,1 bis 4,9 GHz, 12 Kerne / 20 Threads, 25 MB Intel Smart Cache)

  • GPU: Nvidia GeForce RTX 3070 LHR mit 8 GB GDDR6 Videospeicher

  • SSD: 2 TB PCIe-SSD

  • RAM: 16 GB Kingston Fury RGB (bis zu 3200 MHz)

  • Gehäuse: In Win 301

  • Mainboard: unbekannt

  • CPU-Kühler: Cooler Master MasterLiquid ML120L

  • Netzteil: unbekannt

  • Betriebssystem: Microsoft Windows 11 Home

  • Garantie: 3 Jahre

  • Preis: 1.899 Euro

Einschätzung: Aldi hatte den Engineer X20 bereits ab dem 13. Juni mit leicht abgewandelter Ausführung im Angebot . Damals gab es mit dem Core i7-12700K einen stärkeren Prozessor, doppelt so viel Arbeitsspeicher sowie ein gut ausgestattetes Z690-Mainboard. Kleine Abstriche gab es nur beim Speicher, so kam statt einer 2 TB PCIe SSD eine Kombination aus einer 1 TB HDD und einer 1 TB SSD zum Einsatz. Der Preis lag trotz der besseren Komponenten dennoch nur bei 1.799 Euro statt der jetzt ausgerufenen 1.899 Euro. Dementsprechend bleibt uns nur eins zu sagen: Finger weg! Der Einzelkomponentenpreis des PCs liegt indes auch nur bei rund 1.580 Euro, weshalb Sie beim Selbstbau bedeutend günstiger wegkommen würden. So erhalten DIY-Bastler erhalten deutlich mehr Gaming-Performance mit  unserer Konfiguration für rund 1.660 Euro , da wir in diesem Preissegment bereits auf eine RTX 3080 setzen. Ein alternativer Fertig-PC wäre der HP Omen 25L Desktop  für 1.699 Euro bei ComputerUniverse , der statt dem i7 auf einen Ryzen 7 5800X mit 32 GB RAM setzt. 

PC-WELT Marktplatz

2666346