2495463

Zwei Kilometer großer Asteroid steuert auf Erde zu

23.03.2020 | 16:29 Uhr | Michael Söldner

Der Asteroid 1998 OR2 wird am 29. April der Erde gefährlich nahe kommen, eine Kollision wird es aber nicht geben.

Unser Sonnensystem wird von zahllosen Asteroiden durchquert, die sich auf einer Umlaufbahn um die Sonne befinden oder uns einmalig besuchen. Einige davon könnten das Leben auf der Erde bei einer Kollision komplett auslöschen. Auch der Asteroid 1998 OR2 ist mit seinen zwei Kilometern Breite, vier Kilometern Länge und einer Geschwindigkeit von acht Kilometern pro Sekunde ein solcher Kandidat. Entsprechend ist er als „erdnahes Objekt“ und als „potenziell gefährlicher Asteriod“ gelistet. Hierfür reicht schon ein Durchmesser von 140 Metern. Doch auch bei seinem Vorbeiflug am 29. April werde es nicht zu einem Zusammenprall mit der Erde kommen. 

Dennoch kommt uns der Asteroid sehr nahe: Die minimale Entfernung von 1998 OR2 werde bei seinem Vorbeiflug 6,3 Millionen Kilometer betragen. Dies entspricht ungefähr der 16-fachen Distanz zwischen Erde und Mond . In den kommenden Jahrzehnten werde es immer wieder zu einem Treffen der Umlaufbahnen von Erde und 1998 OR2 kommen. Ein Aufprall auf der Erde sei nach Ansicht von Astronomen aber dennoch nicht zu befürchten. Die Berechnungen bis zum Jahr 2197 ergaben, dass der Asteroid unsere Erde auch in der Zukunft nicht treffen wird. Sollte tatsächlich mal ein Himmelskörper auf die Erde zurasen, dann könnten Abwehr-Programme der NASA helfen.

NASA jagt Satelliten in Asteroiden - ESA untersucht die Folgen des Einschlags

PC-WELT Marktplatz

2495463