2546487

Zwangs-Upgrade bei Microsoft: Nutzer bekommen neue Windows-10-Version

14.11.2020 | 08:33 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Microsoft beginnt in den nächsten Wochen damit, Windows 10 Version 1903 zwangsweise auf eine neuere Windows-10-Version zu aktualisieren.

Microsoft beginnt damit, Nutzer von Windows 10 Version 1903 zwangsweise auf eine neuere Windows-10-Version umzustellen. Die entsprechende Meldung erscheint in den Windows-Systemeinstellungen. Das berichtet die auf Windows-Themen spezialisierte US-IT-Nachrichtenseite Windows latest.

Der Grund dafür ist, dass Windows 10 Version 1903 (und auch Windows Server Version 1903) am 8. Dezember 2020 das letzte Mal Updates erhalten werden - ein letztes kumulatives Update. Danach stellt Microsoft den Support für Windows 10 Version 1903 ein und dieses Betriebssystem bekommt keine Sicherheitskorrekturen mehr.

Windows 10 Pro (Retail) für nur 39,99 Euro

Die daraus entstehende Anfälligkeit für Angriffe will Microsoft beseitigen, indem es die betroffenen Windows-10-Rechner auf eine neuere Windows-10-Version per Zwangs-Upgrade aktualisiert. Dafür will Microsoft die betroffenen Benutzer nicht vorab um Erlaubnis bitten, wie Windows latest betont.

Mit diesem Zwangs-Upgrade will Microsoft in den nächsten Wochen beginnen. Das Upgrade soll mindestens auf die Version Windows 10 Version 1909 erfolgen. Sollte der betroffene Windows-Rechner aber kompatibel sein, so will Microsoft bis auf Version 2004 oder sogar auf das nagelneue 20H2 upgraden, so die Meldung. Microsoft will aber keinesfalls alle Rechner auf die neueste Windows-10-Version zwangsaktualisieren, sondern das Upgrade abgestuft vornehmen.

Wer bereits Windows 10 Version 1909 installiert hat, der behält dieses erst einmal. Doch nach dem 11. Mai 2021, mit Ablauf des Supports für Windows 10 Version 1909, führt Microsoft dann auch auf Rechnern mit Windows 10 Version 1909 ein Zwangs-Upgrade auf eine neuere Windows-Version durch.

Das Supportende für Version 1903 betrifft nur Windows 10 Home und Pro. Für Windows 10 Enterprise und Education wird Microsoft für mindestens ein weiteres Jahr Support bieten.

Hier hat Microsoft für alle Windows-10-Versionen zusammengestellt, wie lange diese Updates erhalten.

PC-WELT Marktplatz

2546487