2523061

Zoom-Konkurrenz: Facebook ermöglicht Live-Videokonferenz mit 50 Teilnehmern

24.07.2020 | 15:19 Uhr | Denise Bergert

Facebook erlaubt nun den Live-Stream von Messenger Rooms Gruppen-Chats mit bis zu 50 Teilnehmern.

Im April hat Facebook mit Messenger Rooms ein eigenes Videokonferenz-Tool für bis zu 50 Teilnehmer vorgestellt . Damit reagierte der Internet-Konzern auf die wachsende Beliebtheit von Zoom und Co. aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie und dem damit für viele Menschen verbundenen Umzug ins Home Office.

Mit Live bietet Facebook außerdem eine Möglichkeit für seine Nutzer, einen Live-Stream zu starten. Dafür konnten sie bislang aber nur maximal noch einen zusätzlichen Moderator einladen, der sich dem Live-Stream anschließen durfte. Nun kombiniert Facebook die Funktionen von Messenger Rooms und Live und erlaubt Live-Streams mit bis zu 50 Teilnehmern. Das soll sich laut dem Unternehmen etwa für virtuelle Buchclub-Treffen oder Fitness-Kurse eignen.

Die neue Live-Stream-Funktion für Messenger Rooms wurde Facebook zufolge in den vergangenen Wochen in Mexiko, Kanada und Argentinien getestet. Um die Funktion zu starten, müssen Nutzer in Messenger Rooms einfach auf den "Live"-Button klicken. Der Live-Stream kann dann über ein Nutzerprofil, eine Facebook-Seite oder eine Facebook-Gruppe geteilt werden.

PC-WELT Marktplatz

2523061